Google VPN: Neuer Dienst für offene WLAN-Netze in Arbeit

Geschrieben von

Google VPN

In immer mehr Städten und öffentlichen Einrichtungen gibt es offene WLAN-Netze, welche Google mit einem neuen eingebauten Dienst namens Google VPN künftig schützen könnte. Denn in dem seit dieser Woche verfügbaren Android 5.1 Lollipop haben sich einige Dinge gut versteckt, die jetzt nach und nach ans Tageslicht kommen.

Anfang der Woche gab es die Nachricht, dass Google die ersten Factory Images online gestellt hat (zum Beitrag), welche das neue Android 5.1 Lollipop enthalten. Seit dieser Woche Mittwoch ist die neue Android-Version auch als OTA-Update für eine Vielzahl an Nexus-Geräten verfügbar (zum Beitrag). Die Spielwiese zum Entdecken der Neuheiten ist damit eröffnet und eine dieser Neuerungen könnte Google VPN sein, was das Surfen in offenen WLAN-Netzen um einiges sicherer machen könnte. Denn Sicherheit wird immer wichtiger heutzutage.

Mit einem Trick zu Google VPN

Wie schon damals mit der App-Ops Sache von Android 4.3 Jelly Bean (zum Beitrag) ist auch die neuste Funktion zwar in Android 5.1 Lollipop eingebaut, aber nur durch einen kleinen Trick nutzbar. Um Google VPN zu öffnen, braucht man einen alternativen Launcher wie den Apex Launcher oder Nova Launcher, welcher das Erstellen von Aktivitäten auf dem Homescreen erlaubt. Man kann natürlich auch eine App wie den QuickShortCutMaker installieren, um dann mit der Aktivität

com.google.android.apps.gcs/com.google.android.apps.gcs.WifiAssistantOptInActivity

die Funktion aufzurufen. Mehr als das man zu den VPN-Einstellungen weitergeleitet wird passiert nach dem bestätigen des Popup nicht, da der Google VPN noch nicht komplett implementiert wurde. Aber ein wenig Aufschluss gibt die Funktion dennoch an dieser Stelle. Ein eigener VPN-Dienst für alle muss das deswegen noch lange nicht sein. Aufgefallen ist der Dienst übrigens durch die Google Connectivity Services.

Denkbar wäre auch, dass Google VPN ein Teil der Bestreben Googles ist, als Mobilfunkanbieter bzw. MNVO (Mobile Network Virtual Operator) aufzutreten. Entsprechende Pläne wurden zum MWC 2015 bestätigt (zum Beitrag) und das Motorola Nexus 6 ist das einzige Android Smartphone, welches in den USA kompatibel ist. Auf der anderen Seite könnte Google VPN wiederum ein wichtiger Bestandteil für Android for Work (zum Beitrag) werden, wo eine gesicherte VPN-Verbindung mehr Sinn machen würde.

Wie dem auch sei: Ohne ein offizielles Wort von Google sind alle Spekulationen rund um Google VPN nichts weiter als Gerüchte. Aber spannend zu sehen wohin das noch führt bei der Sicherheit in offenen WLAN-Netzen.

[Quelle: Pocketables]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,446 Sekunden