Google VR und Chromecast als Google I/O 2015 Geschenke?

Geschrieben von

Google VR Headset zur Google I/O 2015

Letztes Jahr verteilte Google ohne größeres Aufsehen während der Google I/O 2014 die Cardboard-Bausätze, die mittlerweile auch als Google VR Headsets bekannt sein dürften. Mit diesen Pappbrillen wollte man ursprünglich nur die einfache Machbarkeit von Virtual Reality demonstrieren, aber dieses Jahr soll Google die Sache deutlich ernster als bisher angehen.

Morgen Abend wird das Google-Event des Jahres steigen: Die Google I/O 2015 öffnet ihre Pforten im Moscone Center West von San Francisco. Tausende Entwickler werden vor Ort den großen Ankündigungen lauschen und Millionen von Zuschauern via YouTube-Livestream um zu sehen, was es alles Neues aus der Welt von Android und Co. gibt. Eine neue Google VR Brille zum Beispiel, denn Google scheint Großes geplant zu haben für die zwei Tage dauernde Entwickler-Konferenz.

Mehr Aufmerksamkeit für Google VR

Das Thema Virtual Reality hat im Allgemeinen in den letzten Monaten erheblich an Fahrt aufgenommen, nachdem Samsung mit seiner Gear VR (zum Test) den großangelegten Anfang machte und selbst HTC mit der HTC Vive in diesen Markt drängt (zum Beitrag). Morgen könnte allerdings die Google VR Brille Cardboard die Aufmerksamkeit erhalten die es schon letztes Jahr hätte haben können. Zum einen gibt es etliche Sessions inklusive Livestream auf der I/O-Website die sich mit Virtual Reality beschäftigen und zum anderen wird es morgen wohl erneut Google VR Brillen als Give-Away für alle vor Ort teilnehmenden Entwickler geben.

Von Pappe bis Plastik: Preiswerte Virtual-Reality-Brillen im Test!

Davon könnte man ausgehen, wenn man sich die etlichen Hundert Einheiten an Google VR Headsets in der Datenbank des indischen Import-Export-Unternehmens Zauba anschaut. Kann zwar nur ein Zufall sein, aber Gerüchte über Googles Ernsthaftigkeit was Virtual Reality betrifft (zum Beitrag), sind wohl kaum als zufällig zu bezeichnen. Insofern liegt es durchaus im Bereich des Möglichen dass Google morgen ein erheblich weiter entwickeltes Google VR Headset zeigt und im Anschluss verteilt.

Wie so oft kann das alles jedoch auch nur der Wunschtraum eines Einzelnen sein und Google zeigt zur Google I/O 2015 gar keine neue und eventuell erheblich verbesserte Revision seines Google VR Headset namens Cardboard. Aber das Virtual Reality ein Thema ist auf der Konferenz lässt sich nicht übersehen. Schließlich soll es sogar ein eigenes Betriebssystem auf Android-Basis für Virtual-Reality-Headsets geben (zum Beitrag) und da wäre eine Google VR Brille als Vorführ-Objekt bestens geeignet.

Übrigens geht aus der Zauba-Datenbank noch hervor, dass es vielleicht sogar eine neue Version des HDMI-Sticks Google Chromecast für die Konferenz-Teilnehmer geben könnte. Dieser wurde gleich zu Tausenden nach Indien verschifft wie sich zeigt. Sollte es wirklich einen geben, dann könnte er in große Fußstapfen und einen heiß umkämpften Markt treten, welcher derzeit vom Amazon Fire TV Stick nicht ganz unberechtigt dominiert wird.

[Quelle: Slashgear]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,463 Sekunden