Google+ Web Preview bekommt Suchfunktion für Communities

Geschrieben von

Google+ Social Network

Seit längerem arbeitet Google daran, die Webansicht seines sozialen Netzwerk Google+ auf Vordermann zu bringen und vor allem deutlich schneller sowie effizienter in den zu übertragenden Daten zu machen. Seine Fortschritte zeigt der Konzern in regelmäßigen Updates für die Browser-Version. Nun ist das nächste Update da und dieses richtet sich speziell an die Communities.

Denn mit der neuen Web Preview lassen sich Communities in Google+ bequemer nach bestimmten Informationen durchsuchen. Denn bisher konnte man Communities zu bestimmten Themen nicht in der Browser-Version direkt erforschen. Mit dem neusten Update wurde dieser Umstand nun endlich behoben.
Das Suchfeld selbst befindet sich in der linken oberen Ecke einer Community und ist auch nur auf diese beschränkt.

Bei Communities mit mehreren Hundert aktiven Nutzern und entsprechend vielen neuen Beiträgen, zeigt sich die neue Funktion als eine immense Erleichterung.

Bilder neu sortieren in Google+ Beiträgen

Eine weitere größere Neuheit widmet sich dem Erstellen neuer Beiträge. Bisher war es so, dass die i einem neuen Beitrag genutzten Bilder immer chronologisch sortiert wurden nach dem Zeitstempel des Uploads. Sprich diejenigen Bilder die zuerst hochgeladen wurden, tauchen auch zuerst im Google+ Beitrag auf. Mit der neuen Web Preview lassen sich die Bilder nun manuell neu anordnen, falls mal ein anderes doch besser passen sollte als repräsentatives erstes Bild.

Dazu haben die Entwickler eine Drag&Drop-Funktion implementiert, womit man ein Bild mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Position verschieben kann. In einer kleinen Grafik hat Luke Wroblewski als Product Director die größeren Neuerungen übersichtlich festgehalten.

Bug-Fixing

Bei der Gelegenheit haben die Entwickler des Internetkonzerns auch gleich noch eine ganze Reihe an Fehlern im Quellcode der Web Preview behoben. Mit 220 gefundenen Fehlern sogar so viele wie noch nie und das in nur einer Woche seit der letzten Web Preview. Dies zeigt nur einmal mehr wie komplex eine solche Online-Anwendung wie Googles soziales Netzwerk eigentlich ist.

Zu den drei behobenen Fehlern im Bezug auf die Zugänglichkeit für Nutzer ist Luke hingegen nicht näher eingegangen. Es lässt sich daher spekulieren was genau die Google-Ingenieure verändert oder verbessert haben.

Ob und wann Google die Änderungen final bereitstellt ist dabei nach wie vor offen. Ebenso wann die Google+ App mit den geplanten Neuerungen versehen wird.

Google+
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Feedback erwünscht

Natürlich sieht Google auch weiterhin mit großem Interesse Kommentare und vor allem Anregungen zu den geplanten Neuerungen, um das Produkt selbst zu optimieren. Von einem Ende der Plattform wie es manche Redakteure der Online-Branche gerne mal behaupten ist man damit sehr weit entfernt.

Wenn sich Google tatsächlich der Kritik annimmt, dann wird die Web Preview irgendwann die Möglichkeit einführen, in Antworten auf Beiträgen selbst auch Bilder einfügen zu können. Diese Funktion wird in schöner Regelmäßigkeit von den Nutzern gefordert, ist aber bisher nicht berücksichtigt worden. Vielleicht wird ja eines der nächsten Web Preview Updates genau das nachreichen?

[Quelle: Luke Wroblewski | via Google Watch Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


208 Abfragen in 0,563 Sekunden