Google Wireless soll heute angeblich offiziell starten

Geschrieben von

Google Wireless

Während des MWC 2015 ließ Google die Bombe platzen und kündigte an, dass man in den Mobilfunkmarkt einsteigen wolle mit einem Dienst, der bisher auch als Google Wireless bezeichnet wird. Die Planungen und Vorbereitungen scheinen nun abgeschlossen zu sein, denn heute soll der Dienst angeblich offiziell für die ersten Kunden starten.

Bisher kennt man Google bestenfalls als den Hauptentwickler von Android, Websuche, Webmail-Betreiber und forschenden Konzern für diverse Dinge wie Google Glass, das autonome Auto oder eine Glukose-messende Kontaktlinse für den medizinischen Bereich. Ab heute könnte mit Google Wireless der nächste Bereich hinzukommen und das dürfte richtig spannend werden, denn Google will sich als Mobilfunkanbieter mit einer echten Tarif-Revolution versuchen. das Wall Street Journal will jedenfalls schon ein paar Details zu den Plänen von Google kennen.

Daten-orientiertes Google Wireless

Zunächst einmal wird das Mobilfunkangebot von Google wie üblich zunächst nur in den USA verfügbar sein, wobei Google Wireless selbst keine eigene Netztechnik nutzt. Stattdessen wird sich Google von T-Mobile US und Sprint entsprechende Netz-Kapazitäten anmieten und als sogenannter MNVO (Mobile Network Virtual Operator) auftreten (zum Beitrag). Vereinfacht gesagt das, was Blau.de, Simyo, 1&1 und Co. in Deutschland machen.

Bei der Abrechnung von SMS und Gesprächen wird sich Google Wireless den Informationen nach nicht großartig von anderen Anbietern unterscheiden, aber das revolutionäre ist die Abrechnung des Datenvolumens: Bei Google Wireless zahlt man nur für das, was man auch wirklich verbraucht, wie wir bereits berichteten (zum Beitrag). Jedoch soll der Dienst den bisherigen Gerüchten zufolge nur mit einem einzigen Android Smartphone kompatibel sein und das ist das Nexus 6 von Motorola.

[Test] Google Nexus 6: Ist es zu groß – bist Du zu klein!

Eine weitere Besonderheit von Google Wireless soll wohl sein, dass man jederzeit mit Hilfe einer simplen App seine Telefonate und so weiter per WLAN abwickeln kann – mit Wi-Fi Calling warb zum Beispiel T-Mobile während des Super Bowl XLIX (zum Beitrag). Außerdem scheint man seinen Vertrag mit einer App auf anderen Geräten nutzen zu können. Bisher ist all das allerdings noch reine Spekulation, was Google vermutlich gegen heute Abend auflösen wird. Wäre jedenfalls eine interessante Neuerung für den Google’schen Update Wednesday, nicht wahr?

Übrigens gab es schon vor Jahren anscheinend die ersten Pläne für den Einstieg ins Mobilfunkgeschäft (zum Beitrag)

[Quelle: Wall Street Journal | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,419 Sekunden