Grand Theft G2: Gestohlener Truck plus Ladung wieder da

Geschrieben von

gestohlene LG G2 wieder aufgetaucht

Es soll ja schon Fälle gegeben haben, wo Menschen mit einem eigentlich gesunden Verstand einige ihrer Organe für ein iPhone oder iPad verkauft haben. In den USA geht man die Sache ein kleines bisschen anders an, indem gleich ein kompletter Truck mitsamt seiner Ladung geklaut wird. Das die wertvolle Fracht allerdings dermaßen schnell wieder auftaucht, ist dann doch nicht ganz alltäglich.

Am Samstag machte eine News die Runde, die uns gleich mal etwas aufhorchen ließ: In den USA wurde ein kompletter Truck inklusive seiner Fracht gestohlen. Im Normalfall wäre uns eine solche Meldung keinen Artikel wert, wenn es sich bei der Ladung jedoch um 22.500 LG G2 im geschätzten Gesamtwert von über 12 Millionen US Dollar handelt, dann ist das wieder etwas anderes. Jedenfalls kann der Eigentümer Sprint mehr oder weniger wieder aufatmen, denn der Truck ist mitsamt seiner kostbaren Fracht wieder aufgetaucht.

 

Gestohlene G2 und Kollege Zufall

Das der Truck so schnell gefunden werden konnte verdanken Sprint und die örtlichen Behörden übrigens einem in Louisville, Kentucky stehenden  Telefonmast. In Selbigen ist der Fahrer des gestohlenen Trucks hinein gerauscht und liegen geblieben. Als Tatverdächtiger wurde Juan Perez-Gonzalez verhaftet, welcher eiligen Schrittes den Tatort verlassen wollte. Ob er alleine für die Tat verantwortlich ist lässt sich nach bisherigen Informationen nicht beweisen, der Tathergang lässt jedoch auf weitere Mittäter schließen.

Glückloser G2 Dieb

Fraglich ist eigentlich nur, wieso der gute Mann die vielen Smartphones von Sprint überhaupt stehlen wollte. Schließlich handelte es sich bei den G2 Smartphones (zum Test) um die CDMA-Variante, deren Seriennummern bei Sprint registriert sind und somit leichter zurückverfolgen lassen. Denn im Gegensatz zu GSM-Telefonen besitzen CDMA-Geräte keine SIM-Karten zur Identifikation, was die Rückverfolgung von CDMA-Geräten ungemein erleichtert. Ein Verkauf der 22.500 G2 auf dem Schwarzmarkt wäre somit eigentlich ein wirksamer Riegel vorgeschoben gewesen.

Wie dem auch sei: Ein simpler kleiner Unfall hat das Diebesgut G2 seinem rechtmäßigen Besitzer zurück gebracht. Zufall oder war der vermutliche Dieb einfach nur zu doof zum fahren?

[Quelle: AndroidPolice | Danke für den Tipp, Robin]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.
# #

Ein Kommentar

  1. Faszinierend 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,427 Sekunden