Gute und schlechte Nachrichten von der OUYA!

Geschrieben von

OUYA Spielkonsole

Die kleine Android Gaming-Konsole OUYA war von dem ersten Tag an, seit dem das Kickstarter Projekt in das Leben gerufen wurde, in aller Munde und wurde auch von uns mit größtem Interesse verfolgt. Wie nun gestern OUYA offiziell bekannt gegeben hat, wurden nun neue Investoren Verträge unterschrieben und verhelfen dem Unternehmen so zu weiteren 15 Millionen US Dollar. Ebenfalls positiv zu vermelden ist, dass sich das Team um iFixit über die OUYA Spielkonsole hergemacht hat und nur bestes zu berichten weiß. Weniger toll werden die vielen Neukunden der OUYA die Nachricht finden, dass sich der offizielle Verkaufsstart ein weiteres Mal verschiebt.

Neue Investoren

Unsere letzte Neuigkeit zur OUYA, die nun nicht mehr nur direkt bestellbar ist, sondern auch über den Online-Händler Amazon, dürfte nun genau einen Monat her sein. Nun überrascht uns  CEO Julie Uhrman mit der Nachricht das zu der bereits durch das Kickstarter Projekt eingenommenen Rekordsumme von 8,5 Millionen US Dollar, weitere 15 Millionen US Dollar durch neue Investoren zur Verfügung stehen.
Möglich machen das Finanz-Schwergewichte wie Kleiner Perkins Caufield & Byers, Mayfield Fund, NVIDIA, Shasta Ventures sowie Occam Partners. Wie Julie Uhrman weiter bekannt gab soll die zusätzliche Finanzspritze primär für Spiele-Entwickler zur Verfügung gestellt werden, welche das Game Portfolio mit innovativen als auch exklusive Spielideen erweitern.

Lieferverzug?

Mit angrenzender Wahrscheinlichkeit wird man aber auch einen Teil des Geldes für den Produktionspark verwenden, da der Verkaufsstart der OUYA Game-Konsole um weitere 3 Wochen, also auf den 25. Juni 2013, verschoben wurde. Offiziell begründet das Unternehmen dieses mit der unerwarteten hohen Nachfrage der Android Spielkonsole. Durchaus dürfte aber auch eine Überarbeitung des durch die OUYA-Backer (Kickstarter Finanzierer) beanstandeten Controller ein Grund sein. Diese monierten nämlich immer häufiger Verarbeitungsmängel bei den „Action-Buttons“ die nach dem Druck ab und an am Controller Gehäuse hängen blieben.

OUYA auseinander genommen

Dennoch kann das für das „Zerlegen in seine Bestandteile“ bekannte Unternehmen iFixit beste Verarbeitung der OUYA bestätigen. Ähnlich dem erst vor kurzem zerlegtem Galaxy S4 von Samsung (wir berichteten<–), vergibt das Team rund um Luke und Kyle Bestnoten für die OUYA. Stolze 9 von 10 möglichen Punkten vergibt iFixit aufgrund der Verwendung von Standardschlitzschrauben (kein Torx, Tri-Wing, Torq-Set, Spanner o.ä.) und dem Verzicht auf verklebten Bauteilen.
Das sollte aber auch so sein, denn wirbt OUYA selber mit „the first totally open video game console“, also der ersten komplett zu öffnenden Video Spielkonsole. Somit dürfte die OUYA wohl recht einfach, was der Gott des Games verhindern möge, zu reparieren sein. Zumindest was den Austausch von fertigen Bauteilen anbelangt.
Sollten nun dennoch ein paar Teile nach dem Zusammenbau übrig geblieben sein, so könnt ihr euch an Hand des Bildmaterials von iFixit schnell einen Überblick verschaffen.

OUYA iFixit

Und ihr?

Wer von euch hat sich denn eine OUYA bestellt und eventuell auch schon bekommen? Die Redaktion wartet leider noch immer ungeduldig auf den Android Gamezwerg.

[Quelle: OUYA / iFixit | via OUYA News]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Neueste Artikel von MaTT (alle ansehen)

Ein Kommentar

  1. Pingback: Michaels Tagebuch (Gute und schlechte Nachrichten von der OUYA!)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


196 Abfragen in 0,410 Sekunden