Hat Google Acer mit Lizenzentzug für Android gedroht?

Geschrieben von

Der Erfolg eines einzelnen Unternehmens bzw. einer Plattform ruft in aller Regel auch ehrgeizige Konkurrenten auf den Plan. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben, das ist einfach ein Effekt der freien Marktwirtschaft. Als Beispiel an dieser Stelle soll unser aller geliebtes Android stehen, welches ausgerechnet in China einen mindestens ebenbürtigen Konkurrenten erhalten soll.

Aber der Reihe nach. In China ticken die Uhren ein klein wenig anders, dass ist nichts Neues. Ebenfalls nichts Neues ist, dass Unternehmen gerne mal andere als die angestammten Geschäftsbereiche zu erschließen versuchen, der chinesische Online-Händler Alibaba macht da keine Ausnahme. Als zweites Standbein hat man sich den Smartphone-Markt ausgesucht und entwickelt dafür ein eigenes Betriebssystem names Aliyun(sinngemäß im Deutschen: Wolke) . Mit dem taiwanischen Konzern Acer konnte Alibaba zudem einen ersten namhaften Hardware-Partner gewinnen, der das wie Android auf Linux basierende System auf einem Smartphone einsetzen wird. Eigentlich sollte das CloudMobile A800 genannte Smartphone dieser Tage offiziell vorgestellt werden, doch daraus wurde nichts. Acer hatte einige Bedenken geäußert und die Vorstellung verschieben wollen, was Alibaba nun Google in die Schuhe schieben will.

We believe that by introducing the Aliyun OS we are giving consumers and hardware makers more options which is the foundation of a healthy and strong market. We think that it should be left to the market to decide.

Deutsche Übersetzung:

Wir glauben, dass wir durch die Vorstellung von Aliyun OS den Kunden und Geräteherstellern  mehr Möglichkeiten geben, was die Grundlage eines gesunden und starken Marktes ist. Wir denken, dass der Markt darüber entscheiden sollte.

Acer CloudMobile A800

Laut dem chinesischen Online-Händler habe Google Acer mit dem Entzug der Android-Lizenz gedroht, sollte Acer tatsächlich jenes CloudMobile A800 mit dem Aliyun-Betriebssystem auf den chinesischen Markt bringen. Zum besseren Verständnis: Android selbst ist kostenlos zu haben, lediglich für die Google Apps wie Gmail, Maps, YouTube oder den Google Play Store ist eine Lizenz von Google notwendig. Das sich Smartphones oder Tablets auch ohne die Google Apps verkaufen wie geschnitten Brot, hat Amazon beispielsweise mit dem Kindle Fire längst bewiesen.

 

Erfolg und Konkurrenz

Dennoch will Acer an seinen Plänen bezüglich eines Aliyun-basierendes Smartphones für den chinesischen Markt festhalten, wie das Unternehmen gegenüber dem Wall Street Journal bestätigte. Leider wird damit der Verdacht erhärtet, dass sich Google künftig aggressiver gegen neue Widersacher durchsetzen will. Da keine Details zu den Abkommen zwischen Google und seinen Hardware-Partnern vorliegen, kann und darf man allerdings keines der beteiligten Unternehmen im Vorfeld verurteilen. Das Beste ist es jetzt abzuwarten, wie Google, Acer und Alibaba reagieren werden.

Ein Grund für das Vorgehen von Google könnte der Schutz von Geistigem Eigentum innerhalb Androids sein, denn zu 40% steckt Yahoo in der AliGroup drin, welche wiederum mit Microsoft und damit einem direkten Konkurrenten von Google zusammen arbeiten. Sogar APK-Pakete aus dem Google Play Store lassen sich installieren. Aliyun nutzt zwar keine Dalvik VM, ist aber ansonsten Binärkompatibel zu Android. Alibaba selbst will mit seinem cloudbasierten Betriebssystem Aliyun einen ähnlich großen Marktanteil in China erreichen wie Android. Dazu bietet das Unternehmen bis zu 100 GB Speicher in der Cloud, die von dem Tochterunternehmen AliCloud bereitgestellt werden, dem eigentlichen Entwickler von Aliyun OS.

[Quellen: The Next Web & Wall Street Journal | via Golem]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,445 Sekunden