Head of Design Scott Croyle verlässt HTC

Geschrieben von

 

HTC HEad of Design Scott Croyle

Der taiwanische Konzern HTC hat nach wie vor das Privileg den Titel für das schönste Smartphone am Markt zu tragen und das verdankt das Unternehmen hauptsächlich Scott Croyle. Der Designer ist seit etlichen Jahren für das Geräte-Design von HTC verantwortlich, aber das nicht mehr lange: Er wird den Hersteller noch dieses Jahr verlassen.

Als HTC im letzten Jahr das HTC One M7 vorstellte, war die Öffentlichkeit regelrecht verzückt. Das Gehäuse aus Aluminium verlieh dem Gerät nicht nur ein sehr wertiges Äußeres, nein es war auch das mit Abstand schönste Smartphone des letzten Jahres. Das belegen neben etlichen Testberichten auch diverse Auszeichnungen für „das beste Smartphone des Jahres“. Der Mann, der für das prägende Design der One-Reihe verantwortlich ist, wird jedoch nicht mehr lange bei seinem bisherigen Arbeitgeber bleiben.

HTC-Chefdesigner Scott Croyle geht

Der Weggang von Scott Croyle ist laut HTC allerdings kein abrupter sondern von langer Hand geplanter Weggang. Croyle wird HTC noch ein paar Monate als Berater zur Verfügung stehen aber nicht mehr als Head of Design. Diesen Posten wird wird Jonah Becker übernehmen und damit für das Design der künftigen HTC-Smartphones verantwortlich sein. Was Scott Croyle als nächsten machen wird ist noch nicht bekannt, er will aber an einigen größeren Projekten arbeiten und seinen Design-Stempel aufdrücken. Im Zuge der Neubesetzung des Head of Design gibt es auch bei der Software eine Neubesetzung: Drew Bamford steigt von seinem Posten als Head of Sense auf zum Verantwortlichen für das komplette Angebot an Software und Diensten (Head of Software and Services).

Scott Croyle HTC Head of Design

Scott Croyle und und sein Team kamen im Jahre 2008 zu HTC, als der Smartphone-Hersteller mit Sitz in Toayuan, Taiwan. Sein Designstudio One & Co. zeichnete sich seitdem für das Geräte-Design der gefeierten One-Familie verantwortlich und das er einen guten Job getan hat lässt sich nicht bestreiten. Aber ein tolles Design alleine reicht nicht aus um HTC wieder in den Bereich von schwarzen Zahlen zu bringen. Zumal wenn etliche Manager in den letzten Monaten den Konzern verlassen haben.

Man darf daher gespannt sein, wie sich das Design der HTC-Smartphones nun entwickeln wird.

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,426 Sekunden