Helio X20 von MediaTek ist aktuell die Speerspitze

Geschrieben von

meditek-helio-x20Den meisten werden Prozessoren aus der Fertigung von MediaTek in den preiswertesten Android Smartphones bekannt sein, dabei scheint der MediaTek Helio X20 sich vom Billig-Image mehr als deutlich distanzieren zu können. Gleich 10 Kerne vereint der Prozessor auf einem Chip und die haben richtig viel Leistung. So viel, dass er neue Bestwerte setzen kann.

Mit dem Helio X10 hat das taiwanische Unternehmen, welches sich auf die Entwicklung von Prozessoren für preiswerte Geräte spezialisiert hat, bereits gezeigt dass man auch CPUs für die Premium-Klasse entwickeln kann. Der Nachfolger hört auf den Namen MediaTek Helio X20, besitzt 10 Kerne verteilt auf drei Cluster und hat in der Datenbank von Geekbench neue Bestwerte zurückgelassen, die selbst dem Exynos 8890 gefährlich werden.

Höhenflug für den MediaTek Helio X20

So erreicht das demnächst in ersten Geräten erwartete Spitzenmodell von MediaTek im Single-Core-Test 2.094 Punkte. Beeindrucken kann der MediaTek Helio X20 hingegen im Multi-Core-Test, wo der Deca-Core-Prozessor beeindruckende 7.037 Punkte erreicht. Mit 7.400 Punkten ist der Exynos 8890 von Samsung in diesem Punkt bisher deutlicher Spitzenreiter.

Vom technischen Standpunkt aus betrachtet ist der Wert im Multi-Core-Test nicht mehr ganz so verwunderlich. Immerhin setzt MediaTek bei seinem MediaTek Helio X20 – auch als MT6797 bekannt – auf ganze 10 CPU-Kerne. Diese sind in drei einzelnen Cluster organisiert: Zwei Quad-Core-Cluster bestehend aus jeweils Cortex A53 Kernen mit 1,2 respektive 1,5 GHz und einem Dual-Core-Cluster mit den neuen Cortex A72 Kernen, die bis zu 2,5 GHz schnell sind. Von daher ist ein hohes Ergebnis wenn alle Kerne arbeiten fast schon zu erwarten.

Mit den erzielten Werten kann der MediaTek Helio X20 derzeit alle wichtigen Smartphone-Prozessoren auf die Plätze verweisen: Den Snapdragon 810, Samsung Exynos 7420, HiSilicon Kirin 950 und den Apple A9. Selbst der kommende Snapdragon 820 muss sich dem vor einem halben Jahr angekündigten Prozessor aus Taiwan geschlagen geben und dass allein sollte schon aufhorchen lassen. Da darf man ja schon jetzt gespannt sein, zu was ein MediaTek Helio X30 in der Lage sein wird (zum Beitrag).

Und was bedeutet das für uns?

Freilich sind solche Höchstwerte alleine nicht ausschlaggebend für ein hervorragendes Smartphone. Neben der reinen Leistung des verbauten Prozessors sind mindestens eine gut angepasste Software ebenso wichtig, wie zahlreiche Smartphones und auch Tablets in den letzten Jahren bewiesen. Insbesondere Samsung hatte öfters mal mit dem Image zu kämpfen, dass die TouchWiz-Oberfläche verschwenderisch mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen umgeht und die nominell auf dem Datenblatt überlegene Hardware ausgebremst hat.

Das ein Benchmark alleine keine große Aussagekraft besitzt ist älteren Nutzern bereits klar. Wir hatten uns bereits vor einiger Zeit mal dem Mythos Benchmark angenommen und im folgenden Artikel könnt ihr unseren Standpunkt zu der Sache einmal nachlesen:

Wie funktioniert ein Benchmark-Test und was zeigt er an? [Android für Anfänger]

Bevor man über die tatsächliche Leistung urteilen kann, müssen jedoch erst einmal die ersten Geräte überhaupt frei im Handel verfügbar sein. Denn bisher gibt es lediglich immer wieder mal Gerüchte aber eben nichts zum Kaufen. Ein Argument hat der Chip am Ende zusätzlich in der Hand: Mit der ARM Mali T880 GPU steht auch im grafischem Bereich eine der leistungsstärksten Lösungen zur Verfügung, die sich auf eine Ebene mit dem Snapdragon 820 sowie Exynos 8890 stellen kann.

[Quelle: Geekbench]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,445 Sekunden