Highscreen ICE 2: Mit zwei Displays aus Russland

Geschrieben von

Highscreen ICE 2

Das erst kürzlich vorgestellte YotaPhone 2 zeichnet sich durch sein zweites auf der E-ink-Technologie basierendes Display aus und etwas Ähnliches findet sich auch bei dem Highscreen ICE 2 wieder. Das ebenfalls aus Russland stammende Android Smartphone unterscheidet sich aber nicht nur um Preis von dem großen Vorbild: Auch technisch ist so einiges ganz anders.

Mit der E-Ink Technologie werden insbesondere eBook Reader assoziiert, welche mit besagter Technik mehrere Wochen lang genutzt werden können, ohne das man sie aufladen muss. Im YotaPhone 2 macht das Konzept im Smartphone-Bereich sogar mittlerweile richtig Sinn, aber das Highscreen ICE 2 zeigt noch eine andere Möglichkeit und das auch in der Hardware.

  • 4,7 Zoll IPS-Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • MediaTek MT6592 Octa-Core mit 1,7 GHz
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • WLAN b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS
  • 13 Megapixel Kamera, 2 Megapixel Frontkamera
  • 135 Gramm
  • 138 x 67,6 x 8,7 mm
  • 2.550 mAh Akku
  • Android 4.4 KitKat

Info-Display im Highscreen ICE 2

Auf den ersten Blick wirkt das Smartphone des russischen Unternehmens Highscreen wie eines von vielen Smartphones aus der Android-Mittelklasse, wenn da nicht auf der Rückseite des Highscreen ICE 2 ein zweites Display wäre. Mit dem E-Ink Display des YotaPhone 2 ist diese Anzeige zwar nicht zu vergleichen, aber praktisch kann sie dennoch sein.

Man könnte es sich eher als eine Art Status LED mit Mehrwert vorstellen, da sich neben neuen Benachrichtigungen noch die Uhrzeit ablesen lässt, das Wetter, eingehende Anrufe und Benachrichtigungen von Drittanbieter-Apps. Ein weiteres interessantes Detail am Highscreen ICE 2 ist der genutzte Audio-Chip: Dieser stammt von Wolfson, welche als Hersteller hochqualitativer Audio-Decoder für mobile Geräte gelten.

Laut Hi-Tech.mail.ru wird das Highscreen ICE 2 demnächst in Russland in den Handel gelangen und für 14.990 russische Rubel verkauft. Das entspricht umgerechnet etwa einem Preis von 210 Euro. Allerdings gibt es bisher keine Informationen zu einem möglichen Start außerhalb Russlands. Eine echte Alternative zum mit 699 Euro sehr teuren YotaPhone 2 ist das Highscreen ICE 2 aber trotz des niedrigen Preises in keiner Weise.

[Quelle: Hi-Tech.mail.ru]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,435 Sekunden