#hilfmutti : CandyBag oder wie ein Sohn ein Game programmierte um zu helfen

Geschrieben von

candybagWir hier bei android tv präsentieren ja in letzter Zeit etwas weniger Android und iOS Spiele, in dem Fall von CandyBag machen wir aber einmal eine Ausnahme, da die Geschichte hinter den Ambitionen des Programmierers Tom einen Beitrag verdient haben.

#hilfmutti

Entwickelt wurde das Spiel von LetsGameDev. Einem Spieleentwickler und YouTuber der den Umsatz den das Spiel erzeugt gut gebrauchen kann. Denn unter dem Hashtag #hilfmutti möchte er seiner Mutter helfen ihr Haus zu behalten da der Vater der Familie im Januar 2015 an Krebs verstorben ist.

 

Hier noch ein paar Worte des Entwicklers zu seinem Game CandyBag ansich:

CandyBag

Was sich am Anfang als simples Klickerspiel ausgab, entpuppte sich plötzlich als unterhaltsames Mini-RPG! Seit einigen Jahren ist eine ganz besondere Form des spielerischen Zeitvertreib auf dem Vormarsch: Das Idle Game.
Das sind Spiele die sich im Grunde von selbst spielen und man hier und da die Wahl hat, in welche Richtung man das Spiel treiben möchte.

Bei CandyBag ist es so, dass wir uns zunächst einem rosafarbenen Sack entgegenstellen. Keine Hinweise ob es nun schon losgeht mit dem „Spiel“ oder ob das noch ein Ladebildschirm ist. Doch nach einem ersten zögerlichen Touch auf das kleine Säckchen mit dem Bonbon drauf, entweicht diesem auch schon eines dieser zuckersüßen Leckereien und wird in einer Art Bank zwischengelagert.  Da ein Bonbon nicht reicht, kann es vorkommen, das der gewillte Spieler des öfteren diesen Bonbonspender anstupst. Und so sammeln sich die Bonbons an.
Ganz nett, aber … Moment mal was ist das? Am unteren Bildschirmrand erscheint jemand der gern 20 Bonbons hätte. Und schwupps gesellt sich ein kleiner Wichtel zum Bildschirm der alle Zehn Sekunden einen Bonbon kackt. Klingt nach einem fairen Tausch!

 So erzeugt das Spiel also auch Bonbons, wenn das Spiel gar nicht aktiv ist!

Was am Anfang noch eine kleine Klickerei war um Bonbons zu sammeln, entwickelte sich und wurde durch Kuriositäten erweitert. So gesellt sich inzwischen die „Zuckeroma“ dazu, bei der man sich Upgrades für den Bonbonsack und für die inzwischen zahlreich gewordenen Wichtel kaufen kann. Außerdem gibt es nun eine Einhornbank, in der man seine Bonbons für satte 25% Zinsen anlegen kann.

Candy Bag - Es geht um Bonbons
Entwickler: Let's GameDev
Preis: Kostenlos+

Candy Bag
Entwickler: Tom Bleek
Preis: Kostenlos+

Es geht also wie immer darum Bonbons zu horten! Aber wozu?
Ohne zu viel verraten zu wollen, expandiert das Spiel wieder und entwickelt sich so zu einem kleinen Rollenspiel. Minimalistisch und super fürs Smartphone umgesetzt. CandyBag ist ein Spiel, mit dem man viele Wochen beschäftigt sein kann ohne viele Stunden seines Tages aufbringen zu müssen. Das macht es zu einem idealen „Bushaltestellen“-Spiel, welches zusätzlich durch verrückte Charaktere und kuriose Dialoge abgerundet wird.

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


220 Abfragen in 0,967 Sekunden