Home-Automation: Samsung und HTC planen Einstieg bei ZigBee

Geschrieben von

ZigBee Home-Automation in Zukunft in Samsung- und HTC-Smartphones?

Auf der Google I/O 2012 zeigte der Internet-Konzern Google mal eine richtig tolle Sache, die auf den Namen Android@Home hörte. Das war vermutlich einer der ersten groß angelegten Versuche von Home-Automation, der allerdings nicht so wirklich aus dem Tritt kam. Mangelndes Interesse der Hersteller dürfte ein Grund für das Scheitern von Android@Home gewesen sein.

Ein anderer Grund wiegt dagegen einiges mehr und das ist eine ganze Ansammlung von verschiedenen Standards, wie Home-Automation aussehen könnte. So spannend und verlockend es auch sein mag, seine gesamte heim-Elektronik und andere Dinge des eigenen Heims zentralisiert steuern zu können, steht vor dem Ganzen erst noch die Wahl nach dem Standard. Die beiden Konkurrenten Samsung und HTC könnten künftig die Entwicklung von Home-Automation entscheidend beeinflussen, denn beide Hersteller wollen sich Gerüchten zufolge für einen gemeinsamen Standard stark machen.

 

Ein Standard für zu Hause

Das Rennen hat dabei ZigBee gemacht, einer der aktuellen Industriestandards für Funknetz-Technologie, um Haushaltsgeräte, Sensoren und weitere Geräte auf Kurzstrecken zwischen 10 bis 100 Metern untereinander zu verbinden. Und genau dieser Standard könnte in zukünftigen Geräten von Samsung und HTC unterstützt werden, um Home-Automation nach vorne zu bringen. Samsung plant sogar einen ZigBee-kompatiblen Dongle anzubieten, um inkompatible Geräte doch irgendwie kompatibel zu machen.

Wann genau mit ersten Geräten zu rechnen ist, ob die Hardware speziell dafür vorbereitet sein muss oder ob sich ZigBee lediglich per Update auf bereits existierende Geräte bringen lässt, ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch alles andere als klar. Andererseits macht es durchaus Sinn, über einen einheitlichen Standard die Haushaltsgeräte im eigenen Heim per Smartphone zu steuern, schließlich haben wir unser Smartphone „immer am Mann“.

Samsung selbst ist schon länger Teil des hinter ZigBee stehenden Konsortiums, welches sich um die Weiterentwicklung des Industriestandards auf Basis von IEEE 802.15.42 kümmert. Der südkoreanische Konzern hat sogar bereits ZigBee-kompatible LED-Lampen auf den Markt gebracht und scheint an weiteren Produkten mit ZigBee-Unterstützung zu arbeiten. HTC hingegen wird wohl seine Geräte künftig um den RF4CE-Standard erweitern, welcher insbesondere in den USA eingesetzt wird.

[Quelle: Pocket-Lint | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,445 Sekunden