Honor 3C: Angriff auf das Motorola Moto G

Geschrieben von

Honor 3C

Gestern Abend gab der chinesische Konzern HUAWEI unter dem Motto „For the Brave“ den Startschuss für das Honor 6 in Europa, was zugleich auch den Start von Honor als eigenständiges Unternehmen bedeutet. Neben dem sehr guten Top-Modell ist allerdings das technisch kleinere Honor 3C etwas zu sehr unter gegangen, dabei könnte das fast noch interessanter sein.

HUAWEI wird zwar auch weiterhin auf dem europäischen Markt tätig bleiben und das auch im Premium-Bereich, aber das wird das neue Unternehmen Honor nicht in seiner Arbeit beeinflussen. Denn während sich der Mutterkonzern weiterhin auf ein sehr breites Spektrum an Produkten konzentriert, stehen die „Digital Natives“ im Blickpunkt von Honor. Das gestern etwas im Schatten des Honor 6 (zum Beitrag) ebenfalls neu vorgestellte Honor 3C ist dabei die zweite Kampfansage:

  • 5 Zoll HD IPS-Display mit 1,280 x 720 Pixel Auflösung
  • MediaTek MT6582 Quad-Core mit 1,2 GHz
  • 2 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • WLAN, Bluetooth, GPS
  • 8 Megapixel Kamera, 5 Megapixel Frontkamera
  • 140 Gramm
  • 139,5 x 71,4 x 9,2 mm
  • 2.300 mAh Akku
  • Android 4.2.2 Jelly Bean mit Emotion UI

Preisbrecher Honor 3C?

Allzu viel hat der Hersteller Honor noch nicht zum neuen Honor 3C verraten, was spätestens am Tag des Marktstarts nach geholt werden dürfte. Nebenbei erwähnt: Die unverbindliche Preisempfehlung für das Honor 3C liegt bei sehr günstigen 139,99 Euro. Man kann das Android Smartphone auf Wunsch auch mit einer zweiten SIM-Karte betreiben, da das Gerät Dual-SIM-fähig ist. Eine Eigenschaft die besonders bei günstigen Smartphones fast schon zum Standard geworden ist.

Verkauft wird das Gerät ab November über Amazon und das in den wichtigsten europäischen Märkten, einschließlich Deutschland. Im lokalen Einzelhandel wird man es allerdings nicht finden, da sich Honor komplett auf den Verkauf über das Internet konzentriert. Das ist zudem einer der Gründe, weshalb die Honor-Smartphones Honor 3C und das Honor 6 preislich so aggressiv aufgestellt sind: Das Unternehmen kann sich die einzelnen Zwischenhändler sparen und das wiederum dem Kunden zugute kommen lassen, wie wir in einem Interview erfahren konnten.

Übrigens können Kunden jederzeit Feedback zu den Geräten von Honor über die Website des Unternehmens oder via Facebook und Twitter zukommen lassen, was in künftige Geräte einfließen soll.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,452 Sekunden