Honor 5C soll Kirin 650 CPU und schnelles LTE besitzen

Geschrieben von

honor_7_marshmallow_1

Da die Preise für HUAWEI Smartphones nicht mehr so günstig wie früher sind, hat der chinesische Hersteller mit seinem Tochterunternehmen Honor gleich das passende Unternehmen im Portfolio um die Lücke zu schließen. Auch hier wird mit dem Honor 5C schon bald das nächste Modell erwartet. Neben einem Teaser mit einem möglichen Datum der Vorstellung, sind nun auch erste Details bekannt geworden.

Den Anfang macht hierbei ein Teaser von Honor selbst, der sich womöglich auf besagtes Honor 5C bezieht. Konkret ist auf dem Bild eine Schnecke mit einem auf ihrem Schneckenhaus fest gezerrten Smartphone zu sehen und dem Datum des 13.04. Eben dies wird so gedeutet, dass das Android Smartphone am 13. April vorgestellt werden könnte.

Wie da jedoch die Schnecke dazu passt ist auf den ersten Blick nicht wirklich nachvollziehbar, denn ein kommendes Smartphone wird man wohl kaum mit dem schleimigen Kriechtier in Verbindung bringen wollen.

Das Honor 5C wird schnell

Oder Honor nutzt den Vergleich in einem gänzlich anderem Zusammenhang. Geht man von den ersten bekannt gewordenen Details rund um das Honor 5C aus, dann wird es schneller als so manches Konkurrenz-Modell. Weniger der verbaute Prozessor in Form des Kirin 650 – zu welchem es noch keine Informationen an sich gibt – stellt die Verbindung zur Schnecke her, sondern vielmehr das LTE-Modem.

Im Gegensatz zu einer Vielzahl an anderen Modellen der Mittelklasse wird das Honor 5C LTE Cat6 unterstützen. Das bedeutet, dass Daten mit bis zu 300 Mbit/Sekunde heruntergeladen werden können, sofern die Technik des Mobilfunkanbieters dies unterstützt. Die meisten anderen LTE-fähigen Smartphones dieser Geräte-Klasse unterstützen bestenfalls LTE Cat4, was gerade mal halb so schnell Daten herunterladen kann.

Vermutlich wird darin die Verbindung zur Schnecke bestehen.
Weitere Gerüchte besagen, dass das Honor 5C in einem Gehäuse aus Aluminium stecken, mehr ist aber nicht bekannt.

Gerüchte und Fakten

Insofern darf man frei spekulieren, welche Punkte der im Honor 4C (zum Beitrag) verbauten Technik verbessert werden. Größte Kandidaten – neben dem bereits genannten HiSilicon Kirin 650 Prozessor – dürften das 5 Zoll große HD-Display sein und die mit 13 Megapixel auflösende Kamera. Auch im Bezug auf den Akku könnte es einen kleinen Sprung nach oben geben.

Ob auch der zuletzt bei HUAWEI/Honor sehr beliebte Fingerabdruck-Sensor seinen Weg in das Mittelklasse-Smartphone finden wird ist zwar offen, aber aufgrund der Verwendung eines Metallgehäuses nicht allzu unwahrscheinlich. Immerhin hätte das Honor 5C dadurch einen nicht zu unterschätzenden Mehrwert gegenüber vergleichbaren Modellen von der Konkurrenz.
Auch dürfte mit Android 6.0 Marshmallow und mindestens der Emotion UI 4.0 die aktuelle Software des Konzerns vorinstalliert sein.

Witzig ist an der ganzen Sache eigentlich, dass auch der 28. April als ein mögliches Datum für die offizielle Präsentation genannt wird. Selbst die gemeinsame Vorstellung zusammen mit dem Honor 8 wird bereits von einigen in Betracht gezogen, was ein durchaus interessanter Gedanke ist.
Spätestens am 13. April wird es sich zeigen, was nun stimmt und was nicht.

[Quelle: MyDrivers | via Curved]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,448 Sekunden