Honor 7 Premium: Mehr Technik – gleicher Preis!

Geschrieben von

HUAWEI Honor 7 Premium

Mit preiswerten aber trotzdem gut ausgestatteten Android Smartphones hat sich Honor bereits einen Namen gemacht, welchen man mit dem Honor 7 Premium nun weiter festigen möchte. Im Prinzip ist dies eine aufgebohrte Variante des schon länger erhältlichen gleichnamigen Modells. Jedoch ist das nicht alles was der Hersteller mit dem neuen Modell bieten kann.

Denn das Honor 7 Premium – auch als Honor 7 Plus oder Honor 7 Enhanced Edition bekannt (zum Beitrag) – wird zu seinem Start exakt so viel kosten wie sein fast baugleicher Zwilling. Nur 349 Euro ohne Vertragsbindung verlangt das vornehmlich online aktive Unternehmen für das Gerät.

Dafür hatte das erste Honor 7 gute Technik der gehobenen Mittelklasse geboten, die auch heute noch mehr als ausreichend ist (zum Beitrag). Das weiß auch die eigenständige HUAWEI-Tochter Honor, was zu eben jener Premium-Variante führte. Einer der Gründe für das neue Modell ist laut eigener Aussage, das Feedback der Kunden, auf welches Honor sehr großen Wert legt.

Honor 7 Premium Gold

Das Premium im Namen kommt dabei vornehmlich von den kleinen Verbesserungen her. So sind anstatt der 16 GB nun 32 GB interner Speicher verbaut, der sich auch weiterhin mit einer MicroSD-Speicherkarte erweitern lässt. Zwei SIM-Karten wird aber auch das Honor 7 Premium nicht in Deutschland unterstützen. Dies bleibt dem chinesischen Original vorbehalten.

Übernommen hat das europäische Modell dafür die neue Schnelllade-Technik, womit der 3.100 mAh fassende Akku innerhalb von 30 Minuten über 50 Prozent seiner Kapazität wieder aufgefüllt hat. Bei der restlichen Technik bleibt es hingegen bei dem bereits bekannten Dingen.

Das heißt, dass das Display auf Basis der IPS-Technologie mit 1.920 x 1.080 Pixel auflöst und mit 5,2 Zoll in der Diagonale zu den aktuell handlicheren Vertretern der Android-Zunft gehört. Auch der Kirin 935 Octa-Core-Prozessor mit bis zu 2,2 GHz nebst 3 GB RAM sind im Honor 7 Premium verbaut.

Aktuelles Android schon dabei

Selbst die mit 20 Megapixel auflösende Kamera auf der Rückseite des einfachen Honor 7 findet wieder ihren Einsatz. Für Selfies steht eine Frontkamera mit 8 Megapixel Auflösung zur Verfügung. Apropos Kamera: Unter dieser ist auf der Rückseite natürlich auch ein Fingerabdruck-Sensor verbaut, welcher neben einer sehr schnellen sowie zuverlässigen Erkennung und Entsperrung des Gerätes auch Gesten unterstützt. Das bedeutet, dass man per Wischgeste durch die Foto-Galerie scrollen kann oder die Benachrichtigungsleiste öffnen.

Wer die ganzen Feinheiten des Gerätes wissen will wie den programmierbaren Smart Key, der sollte sich unseren nachfolgenden Testbericht des „kleinen“ Honor 7 durchlesen:

[Test] Honor 7: Ein HUAWEI Mate S für die Hälfte!

Als Betriebssystem ist auf dem Honor 7 Premium bereits das aktuelle Android 6.0.1 Marshmallow mit der Emotion UI 4.0 vorinstalliert (zum Beitrag), welche diverse Verbesserungen im Detail gegenüber der Vorgänger-Version mit sich bringen. Funktional und auch optisch bleibt jedoch auch das Honor 7 Premium bei dem Gewohnten.

Preise und Verfügbarkeit

Verkauft wird das nicht wirklich neue Honor 7 Premium bereits ab kommende Woche, genauer gesagt ab Montag dem 2. Mai 2016. Der Haken dabei: Das Android Smartphone ist exklusiv bei Media Markt erhältlich und das ausschließlich in der Gehäusefarbe Gold. Ob auch die bereits bekannten Farben Silber und Grau mit angeboten werden, geht nicht eindeutig aus der Pressemitteilung von Honor hervor.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,483 Sekunden