HP Slate 8 Pro: Im Benchmark mit NVIDIA Tegra 4 gesichtet

Geschrieben von

HP Slate 8 Pro: Im Benchmark mit NVIDIA Tegra 4 gesichtet

Im Jahre 2010 hatte Apple einmal mehr einen Markt revolutioniert bzw. überhaupt erst wirklich Salonfähig gemacht: Tablets. Mittlerweile tummeln sich etliche Hersteller auf dem Markt und buhlen um die Gunst der potentiellen Kunden, seit diesem Jahr ist der IT-Riese HP mit seinen Slate-Modellen ebenfalls mit von der Partie. Und baut kontinuierlich sein Angebot mit neuen Modellen aus.

Der US-amerikanische IT-Konzern HP hatte sich zwar vor einigen Jahren mit der aufgekauften Marke „Palm“ und den zugehörigen Smartphones sowie dem einzigen Tablet im Mobilfunkmarkt versucht, das Projekt ging jedoch gehörig nach hinten los. Mittlerweile ist der Konzern unter der Leitung von CEO Meg Whitman wieder da und legt nach den ersten angekündigten und vorgestellten Android-Geräten nach. Nachdem HP mit dem Slate 7 den Budget-Markt bedient hat und das SlateBook x2 die Surf-Fraktion mit Office-Neigungen ansprechen soll, zielt HP auf die nächste Zielgruppe.

Das nun in der GfxBench-Datenbank aufgetauchte Slate 8 Pro jedenfalls verspricht einiges an feiner Technik zu bieten, zumindest sofern die hinterlegten Informationen der Wahrheit entsprechen sollten. Ist das der Fall, dann erwartet Käufer des Slate 8 Pro ein Display mit den Namensgebenden 8″ in der Display-Diagonale und einer Auflösung von riesigen 1.600 x 1.200 Pixel, was auf ein Seiten-Verhältnis von 4:3 verweißt und somit als mögliche Konkurrenz zu Apples iPad positioniert werden könnte. Und da ein solch hochauflösendes Display entsprechend viel Power voraussetzt, kommt direkt mal ein Tegra 4 Quadcore mit bis zu 1,8 GHz aus dem Hause NVIDIA zum Einsatz. Beim Betriebssystem setzt HP wenig verwunderlich auf Android 4.2.2 Jelly Bean.

 

Eine Frage des Einsatzgebietes

Gerade Tablets abseits der fast schon traditionellen Displaygrößen von 7″ und 10,1″ setzen überwiegend auf ein Seitenverhältnis von 4:3, was für deren Zielgruppe den einen oder anderen Vorteil bietet. beispielsweise lässt es sich mit solch einem Tablet bequemer auf der Couch im Netz stöbern, da die Übersicht optimaler ist als bei einem auf den Medienkonsum hin ausgerichteten Display im 16:9 (7″ Klasse) oder 16:10 (10,1″ Klasse) Seitenformat.

Mehr ist bisher nicht zu dem neu aufgetauchten HP Slate 8 Pro bekannt. Dennoch zeigt es deutlich, dass HP unbedingt im Markt für mobile Geräte mitmischen will und sein bestehendes Portfolio erweitern möchte. Zudem steht noch ein Smartphone der US-Amerikaner aus, um das zu schaffen was Konkurrent Lenovo aus China geschafft hat: Sehr erfolgreich ins Mobilgeschäft einzusteigen.

[Quelle: GfxBench | via TechStage]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,411 Sekunden