HP Spectre x2 12: Windows 10 Surface Pro Alternative auch für uns

Geschrieben von

hp-spectre-x2-12Mit den aktuellen Modellen der Surface-Reihe hat Microsoft teure aber beeindruckende Tablet-Hybriden veröffentlicht, zu denen sich das HP Spectre x2 in Deutschland als Alternative positionieren will. Der traditionelle PC-Hersteller versucht sich dabei mit gleich mehreren Dingen gegenüber dem Konkurrenten zu profilieren: Mit der Ausstattung und dem mitgelieferten Zubehör.

Das sich Beharrlichkeit und stete Verbesserung auszahlen kann, zeigt Microsoft mit dem Surface Pro 4 und dem überraschend vorgestellten Surface Book (zum Beitrag). Beide Tablet-Notebook-Hybriden könnten durchaus als Vorlage für das HP Spectre x2 12 dienen, denn genau als deren Alternative positioniert sich der Notebook-Hybrid. Nicht nur technisch, sondern auch funktional und bei dem in Deutschland ab Werk beiliegenden Zubehör wie Tastatur-Dock und Stylus.

Surface-Konkurrent HP Spectre x2 12

Interessant ist, dass HP die beiden größten Varianten von der Hardware-Ausstattung her betrachtet in Deutschland anbietet. So gibt es das HP Spectre x2 12 wahlweise mit einem Intel Core M3 oder Core M7 zu haben – jeweils in Dual-Core-Prozessor – was sich im Preis von 1.299 respektive 1.399 Euro unverbindlicher Preisempfehlung wiederspiegelt. Die restliche Hardware bleibt hingegen fast identisch.

Heißt im Umkehrschluss, dass beide Tablet-Modelle ein 12 Zoll großes Touch-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel besitzen, eine 256 GB große SSD im M.2-Format und 8 GB RAM. Einzig das HP Spectre x2 12 mit Intel Core M3 Prozessor muss sich mit 4 GB RAM begnügen. Dem gesellen sich noch Windows 10 Home als Betriebssystem hinzu, ein eingebautes LTE-Modem und WLAN-ac mit Unterstützung für den Dualband-Modus. Dem gesellen sich zusätzlich Bluetooth 4.0 hinzu sowie zwei USB 3.0 kompatible USB Typ-C Anschlüsse hinzu.

Mit einem Gewicht von 0,82 kg ist das HP Spectre x2 12 im guten Mittelfeld auf das Gewicht bezogen, welches auf eine Größe von 303 x 209 x 8 mm kommt. Bezogen auf das reine Tablet, denn mit dem beiliegenden Tastatur-Dock beträgt die Dicke 13,1 mm des Gerätes und kommt auf ein Gesamtgewicht von 1,19 kg. Für genügend Energie soll ein 42 Wh großer Akku mit drei Zellen sorgen. Für einen ordentlichen Klang sorgen Lautsprecher von Bang & Olufsen.

YouTube Preview Image

Interessant ist, dass eine SIM-Karte für HP DataPass bereits zum Lieferumfang gehört. Damit stehen Käufer des HP Spectre x2 12 pro Monat bis zu 200 MB an Daten über 3G zur Verfügung, die man nicht unbedingt für Skype verwenden sollte. Die anfallende Datenmenge würde das Volumen im Nu sprengen. Dennoch ist die verbaute Webcam von größerem Interesse, denn bei dieser handelt es sich um die Intel RealSense Technologie und das wiederum unterstützt Windows Hello von Windows 10.

Im folgenden Artikel erklären wir die neue Art sich anzumelden.

Was ist Windows Hello und welche Geräte können es?

Zu haben ist das kleinere HP Spectre x2 12 mit Intel Core M3 Prozessor bei HP direkt im Online-Shop, während das größere Modell mit Intel Core M7 Prozessor bei Amazon verkauft wird. Der Vollständigkeit halber hier noch mal das Datenblatt des Tablet-Notebook-Hybriden:

  • 12 Zoll IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • Intel Core M3-6Y30 Dual-Core mit bis zu 2,2 GHz (Core M7-6Y75 Dual-Core mit bis zu 3,1 GHz)
  • 4 GB RAM (Core M7: 8 GB)
  • 256 GB M.2 SSD
  • WLAN-ac, Bluetooth 4.0, LTE, 2 USB Typ-C, 1x SD-Speicherkarte
  • 5 Megapixel Webcam, Intel RealSense Kamera für Windows Hello
  • 0,82 kg (mit Tastatur-Dock: 1,19 kg)
  • 303 x 209 x 8 mm (mit Tastatur-Dock: 303 x 209 x 13,1 mm)
  • Windows 10 Home 64-Bit
[Quelle: HP | via TabTech]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


157 Abfragen in 0,357 Sekunden