HTC Desire 200 und Desire 600 aufgetaucht

Geschrieben von

HTC Desire 200 und Desire 600

Das HTC One ist das erste Smartphone des Jahres gewesen, mit welchem HTC sich wieder zurück an die Spitze der Android-Hersteller kämpfen will. So gut das One auch geworden ist, nur mit einem Oberklasse-Modell wird die Rückkehr allerdings nicht klappen, wie unter anderem die sehr hohen Verkaufszahlen in der Einsteiger- und Mittelklasse zeigen. Daher wird aus Taiwan noch das eine oder andere Smartphone kommen.

Die One-Familie steht seit dem letzten Jahr für die „besseren“ Smartphones des Konzerns, so viel steht fest. Sowohl technisch als auch in Sachen Verarbeitung und Haptik unterscheiden sich die One-Modelle vom restlichen Portfolio der Taiwaner. Leider ist daher der Markenname Desire, der mit dem HTC Bravo aka HTC Desire seine Premiere feierte, immer weiter in die Einsteiger- und Mittelklasse abgedriftet. Eigentlich unverständlich, schließlich war das Desire einer der letzten wirklich großen Erfolge von HTC und ein schon damals eine starke Marke gewesen. Wie dem auch sei, HTC plant nun nach dem One und dem kolportierten One Mini die Desire-Familie mal wieder aufzufrischen und das gleich noch mit einem neuen Namensschema, als wenn das nicht schon genug wäre.

 

Zweimal HTC Desire

Den Anfang macht das Desire 200, welches bereits dem Namen nach als Einsteiger-Modell betrachtet werden kann. Das Smartphone mit der Typenbezeichnung HTC 102e tauchte jüngst in einer Datenbank der taiwanischen Zulassungsbehörde NCC auf und scheint sich nicht allzu sehr von seinem möglichen Vorgänger Desire C zu unterscheiden. So kommt ein mit 1.250 mAh recht niedrig bemessener Akku zum Einsatz, der ein 3,5″ HVGA-Display nebst 1 GHz schnellen Singlecore-Prozessor mit Energie versorgt. Des Weiteren befinden sich anscheinend WLAN und Bluetooth an Bord sowie Dualband GSM und UMTS. An Speicher stehen voraussichtlich 512 MB RAM und 4 GB interner Speicher zur Verfügung. Über die Android-Version lässt sich nur spekulieren, sowohl Android 4.0 Ice Cream Sandwich als auch 4.1 Jelly Bean wären denkbar, die mit einer arg abgespeckten Version von HTCs Sense-Oberfläche überdeckt werden.

Das zweite Smartphone im Bunde ist das Desire 600, welches einmal mehr durch einen Benchmark-Eintrag enthüllt wurde. Dieses Mal kommt der Hinweis auf der Datenbank von GfxBench und bringt ebenfalls einige technische Eckdaten ans Tageslicht. So wird das Desire 600 von einem zweikernigen Snapdragon S4 Play mit 1,2 GHz angetrieben. Als Betriebssystem kommt Android 4.1.2 Jelly Bean zum Einsatz, welches auf einem 960 x 540 Pixel auflösenden Display noch unbekannter Größe zur Geltung kommen soll. Das Desire 600 wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in Europa als DualSIM-Modell auf den Markt kommen, da „HTC Europe“ als Hersteller hinterlegt ist in dem Datenbank-Eintrag. Möglicherweise sogar als Nachfolger des noch nicht so alten Desire SV.

 

[Quelle: Blog of Mobile (1) & (2) | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Michel schreibt:

    Hoffentlich haben diese Desire-Modelle endlich wieder eine Frontkamera!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,460 Sekunden