HTC entwickelt ebenfalls eine eigene Sprachsteuerung

Geschrieben von

In der recht kurzlebigen Welt der Smartphones und Tablets, ist das gegenseitige abschauen an Funktionen Gang und Gäbe. Nur das der eine hier und der andere mal dort etwas verbessert, optimiert oder einen anderen Ansatz zur Lösung des Problems findet. Wenn niemand mit einer Patentklage auf die anderen losgeht, kann der Fortschritt nur davon profitieren.

Dieses Prinzip lässt sich auch auf die Spracheingabe und -steuerung überragen, die Apple mit Siri und dem iPhone 4S erst richtig salonfähig gemacht hat. Kann man den Werbeversprechen von Apple Glauben schenken, dann reden auf der Straße viele Menschen mit ihrem Smartphone. Soll die einhändige Bedienung enorm erleichtern. Ob das wirklich stimmt, muss jeder für sich selbst entscheiden, Fakt ist aber das einige Hersteller von Android Smartphones auf den Zug aufspringen und ihre eigenen Lösungen entwickeln und auf ihre Geräte bringen. Prominentestes Beispiel momentan ist Samsung, die mit S Voice Apple’s Siri zu kontern versuchen. LG mischt seit ein paar Tagen ebenfalls mit.

Und nun will HTC auch mitmischen, dergleichen zumindest impliziert ein von HTC auf Facebook veröffentlichtes Bild. Während man den Umfang von Siri (Apple), S Voice (Samsung) und Quick Voice (LG) mittlerweile annähernd kennt, tappt man bei HTC noch vollkommen im Dunkeln. Mehr als den Hinweis darauf, dass in Taiwan bei HTC an einer solchen Funktion gearbeitet wird, verrät der Facebook-Eintrag nicht. Auch die Beschreibung von HTC zu dem Bild gibt nur wenige Informationen über das, was irgendwann auf HTC Geräte kommen könnte:

Ever wonder what your pet has been trying to tell you all these years? (**Hey everyone – we were just having a bit of fun since we’ve been talking about pets all week. Wouldn’t it be great if we had a translator for our dogs?)

Hast du dich auch schon gefragt, was dein Tier all die Jahre mitteilen wollte? (**Hey ihr – wir haben nur etwas Spaß, seit wir die ganze Woche über Tiere gesprochen haben. Wäre es nicht toll, wenn wir einen Übersetzer für unsere Hunde hätten?)

Bildquelle: Facebook

Da nun quasi jeder mit einer derartigen Funktion mitmischen will, darf ein Unternehmen nicht vergessen werden: Google. Der Internetkonzern und Quasi-Schöpfer von Android arbeitet ebenfalls an einer derartigen Lösung namens Majel. Vorgestellt werden könnte eine erste Demo-Version laut einige Gerüchten bereits auf der nächste Woche statt findenden Google I/O 2012. Wollen wir mal hoffen, dass Google das Problem intelligenter angeht, wie die Mitbewerber Apple, Samsung, LG und Co.

Update:
Es hat ja nun schon allgemein die Runde gemacht das HTC sich öffentlich dazu bekannt hat, sich hier einen Scherz erlaubt zu haben.
Anlass war eine Social Media-Reihe zum Thema Haustiere in der man sich diesen Scherz erlaubte.

Unserer Meinung nach ein sehr aufwendiger Scherz. Ist dies nun der Versuch von HTC alles zu vertuschen?
Was meint ihr dazu?

[Quelle: HTC Facebook | via SmartDroid.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,446 Sekunden