HTC gibt seine SmartWatch-Pläne vorerst auf

Geschrieben von

HTC SmartWatch

Die IFA ist dieses Jahr regelrecht von einer Flut an SmartWatches überrollt worden, da bis auf wenige Ausnahmen gefühlt jeder Hersteller ohne Uhr nachgezogen hat. Nur bei HTC wird es wohl noch viel länger dauern als zunächst angenommen, denn die Taiwaner werden so schnell keine smarte Uhr auf den Markt bringen.

Android Wear steckt zwar noch in seinen Kinderschuhen, aber mit größeren Updates wie erst gestern mit dem auf Navigation bezogenem Update (zum Beitrag) gehen die Entwickler der Plattform große Schritte nach vorn. Mit den zur IFA 2014 vorgestellten Uhren LG G Watch R (zum Beitrag), Motorola Moto 360 (zum Beitrag), ASUS ZenWatch (zum Beitrag) oder der Sony SmartWatch 3 (zum Beitrag) ist die Auswahl auch kräftig angestiegen und weitere wie HUAWEI wollen zudem folgen. Nur bei HTC gab es nichts, obwohl es derartig Spekulationen im Vorfeld gab (zum Beitrag). Doch so schnell wird es wirklich nichts.

HTC setzt Pläne auf Eis

Wie die Kollegen von Pocket-Lint aus einer verlässlichen Quelle aus dem Umfeld von HTC erfahren haben wollen, hat der Konzern sein Vorhaben rund um eine Android Wear SmartWatch bis auf weiteres aufgegeben. Was genau zu diesem Schritt geführt hat konnte auch die Quelle nicht verraten. Allerdings vermuten die Kollegen, dass die Kosten für Entwicklung und Produktion einfach zu groß wurden und vor allem eines fehlte: Ein im stark ansteigenden Konkurrenz-Kampf so wichtiger Wow-Faktor, sprich dieses gewisse Etwas das zum Kauf anregt, wie beispielsweise das komplett runde Display einer LG G Watch R.

Allerdings könnte auch der bevorstehende Event von Apple und dessen vermuteter iWatch einen Dämpfer in den Plänen von HTC verursacht haben, sodass das Projekt vorerst aufgegeben wurde. Das heißt aber noch lange nicht, dass HTC nicht doch irgendwann in den wachsenden Markt smarter Uhren einsteigen wird. Nur sieht man jetzt keine Chance aus dem breiten Angebot hervorzustechen. Gerade das Thema Akku-Laufzeit ist derzeit in großes Thema, da Nutzer einfach mehr als nur einen Tag ihren Begleiter am Handgelenk nutzen wollen.

Wenn HTC dieses Problem lösen kann in Kombination mit Android Wear, dann ist der Erfolg fast schon garantiert.

[Quelle: Pocket-Lint]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,422 Sekunden