HTC im Konkurrenzkampf mit Wechsel in der Führunsgetage

Geschrieben von

 

Der Aufstieg von Android ist mit einem Namen fest verknüpft wie kaum ein anderer: HTC. Vom einstigen Primus unter der Flagge von Google’s Android hat man sich zwar leicht entfernt, doch so ganz läuft es noch nicht wie früher. Bedingt durch eine zu große Modellvielfalt sank man zwei Quartale in Folge in Umsatz und Gewinn, was mit der One-Reihe dieses Jahr relavitiert werden soll. Das hat erste Auswirkungen in der Führunsgriege des taiwanischen Konzerns.

Während man im letzten Jahr mehr und mehr Marktanteile an die Konkurrenten Samsung und Apple verlor, stiegen die Taiwaner i das Unternehmen „Beats by Dr. Dre“ im großen Stile ein. Knapp ein halbes Jahr nach dem Deal liegen die besonderen Kopfhörer erstmals beim neuen HTC One X nicht mehr in der Schachtel, man wolle sich von den „nicht bei jedem gewünschten“ Kopfhörern langsam wieder distanzieren. Denn in einer Studie kam zum Vorschein, das HTC nicht vorrangig wegen der Beats Kopfhörer gekauft wird. Als Folge dessen musste der bisherige CFO (Chief Financial Officer) Winston Yung seinen Stuhl räumen nach nur einem Jahr Beschäftigung, welcher maßgeblich am Beats-Deal beteiligt war. Als neuer CFO hat man den ehemaligen Goldman Sachs Partner Chia-Lin Chang verpflichten können.

Und es könnte sogar noch schlimmer kommen für HTC, denn ziemlich zeitnah zum Verkaufsstart der One-Reihe in Amerika kommt die Präsentation des Galaxy S III in den Fokus der Presse, dem ärgsten Konkurrenten von HTC. Sollte sich das neue Flagschiff ähnlich zu den bisherigen Modellen der Galaxy S Reihe verkaufen, kann Samsung mit einem neuen Absatzrekord rechnen. Nach Bekanntgabe des CFO Wechsels sank die Aktie von HTC um 6%. So kommentierte ein Vizepräsident von Masterlink Investment Advisory in Taipei die Sache folgendermaßen:

„When a company changes its CFO, it often indicates that the company’s operations or financials have reached a bottleneck.

Wenn ein Unternehmen seinen CFO wechselt, ist das oft ein Zeichen das die Finanzen des Unternehmens eine Engstelle erreicht haben.“

Man kann nur hoffen das der Verkaufsstart des HTC One S und One X sowie deren Abwandlungen für die Mobilfunkanbieter dennoch erfolgreich verlaufen wird.

[Quelle: Reuters | via AndroidAndMe]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: HTC trennt sich von Beats-Mehrheitsanteil » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,435 Sekunden