HTC: Investoren wollten nur ein geschenktes HTC One M8

Geschrieben von

HTC One M8 und die Jahreshauptversammlung

Gestern hielt HTC seine alljährliche Jahreshauptversammlung ab, wo die Investoren des Konzerns die Gelegenheit haben, den Hersteller des HTC One M8 die eine oder andere brennende Frage zu stellen. Über 2.000 Investoren sind der Einladung nachgekommen, aber aus etwas anderen Gründen wofür eine solche Versammlung eigentlich gedacht ist.

Der taiwanische Konzern befindet sich seit einigen Jahren auf dem absteigenden Ast was die Finanzen betrifft, obwohl die Geräte des Unternehmens alles andere als schlecht sind. Trotzdem gibt sich HTC weiterhin siegesgewiss und glaubt an das Comeback. Mit dem HTC One M8 befindet sich der Hersteller zumindest auf einem guten Weg, denn eigentlich fast alle Kritikpunkte des Vorgängers hat man beheben können, sieht man mal von der bei den Nutzern nicht sonderlich gut angenommenen Duo Kamera und dem schwarzen Balken unterhalb des Displays ab. Und dennoch sind die Investoren gestern nicht sonderlich zufrieden gewesen.

Das HTC One M8 und die Investoren

Denn der Konzern hat es sich doch tatsächlich erlaubt, nicht jedem anwesenden Investor ein kostenfreies HTC One M8 auszuhändigen, wie das Wall Street Journal berichtet. Stattdessen wagte man es sich sogar lediglich 200 Geräte unter den knapp 2.000 anwesenden Personen zu verlosen. Wenn man mal die 679 Euro UVP des Smartphone als Ausgangswert gibt, fordern die Anleger also Geschenke im Gesamtwert von geschätzten 1,36 Millionen Euro und das in einer Situation wo gespart werden muss um zu überleben. Selbst wenn man den aktuellen Preis von etwa 579 Euro als Basis verwendet, sind es noch immer verdammt hohe 1,16 Millionen Euro.

Die Erwartungen der Investoren fußt auf einer Aktion aus dem letzten Jahr, wo HTC auf der Jahreshauptversammlung für jeden Teilnehmer ein HTC One M7 verschenkt hatte. Da halfen auch nicht die zuversichtlichen Worte von Cher Wang die sagte, dass alle Stolz sein könnten ein Investor von HTC zu sein. Auch CEO Peter Chou war sehr zuversichtlich, dass es schon bald wieder bergauf gehen würde mit HTC und das schon in den kommenden Quartalen.

Auch wenn das in den Android News ein heißes Thema ist heute, gab es dann doch noch einige Investoren des Konzerns, die wirklich sich um ihre Anteile und die wirtschaftliche Entwicklung von HTC interessierten. Aber der Großteil wollte wirklich nur ein kostenloses HTC One M8.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. patte schreibt:

    Was ist das denn für ein gelaber hier. HTC boomt doch gerade sowas von. Wir kommen mit den Bestellungen aktuell gar nicht hinterher

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,431 Sekunden