HTC M8 Hardware in Benchmark-Datenbank entdeckt

Geschrieben von

HTC M8

Das HTC M8 wird der Nachfolger im kommenden Jahr für das HTC One werden, soviel wissen wir und genau soviel steht bereits fest. Was aber jeden HTC-Fan brennend interessiert, ist die möglicherweise verbaute Hardware des nächsten Flaggschiffs. Nachdem es sich zumindest mit der puren Kraft des Snapdragon 800 gezeigt hat, sind nun die ersten weiteren technischen Aspekte bekannt geworden.

Das HTC One hatte HTC dieses Jahr Mitte Februar im Vorfeld des Mobile World Congress 2013 gezeigt, ummöglichst viel mediale Aufmerksamkeit zu erhaschen. Immerhin stellte Samsung kurz nach der Branchen-Messe sein Flaggschiff Galaxy S4 ebenfalls auf einem eigenen Event vor, was dem südkoreanischen Konzern einiges an Aufmerksamkeit bescherte. Scheinbar wird HTC für das M8 im kommenden Jahr eine ähnliche Strategie fahren, wobei das Smartphone-Flaggschiff bereits jetzt schon immer deutlicher seine Spuren hinterlässt, mal abgesehen von den ersten Fotos des Unibody-Aluminium-Gehäuses.

 

Neues Jahr, neues Glück mit dem HTC M8

Denn die Datenbank des Benchmark-Tools AnTuTu hat das am Wochenende aufgetauchte Gerät aufgenommen und dieser Eintrag verrät einiges über die (vermutete) Hardware. Wie erwartet wird ein Snapdragon 800 Quadcore mit bis zu 2,3 GHz verbaut sein, was das Ergebnis von über 36.000 Punkten untermauert, ein typischer Wert für diesen SoC. Genauer gesagt kommt ein MSM8974AB zum Einsatz, dessen Adreno 330 GPU mit einem rund 100 MHz höheren Takt arbeitet und so zu ein wenig mehr Leistung für grafiklastige Anwendungen sorgt. Kurz gesagt, es ist der derzeit beste Quadcore, den Qualcomm anzubieten hat, welcher sogar bis 2,4 GHz getaktet werden kann und dieser wird das HTC M8 antreiben..

Weiterhin offenbart die aufgezeichnete Hardware ein 5″ großes FullHD-Display, womit das HTC M8 insgesamt etwas größer ausfallen dürfte als sein Vorgänger. Es sei denn, HTC schafft das von Samsung her bekannte Kunststück des größeren Displays im minimal kleineren Gehäuse, siehe Galaxy S4 und Galaxy Note 3. Aber weiter im Text, denn an Speicher sind erneut 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher verbaut. Gut möglich, dass HTC auf die Kundschaft hört und einen MicroSD-Slot verbaut: Denn nicht erweiterbare 16 GB würden HTC einiges an Hohn und Spott einbringen. Ebenfalls bekannt ist die verbaute Ultrapixel-Kamera, welche nativ 4 Megapixel mit besonders hoher Qualität bietet. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 2,1 Megapixel und als Betriebssystem kommt wie erwartet Android 4.4 KitKat zum Einsatz.

Also alles in allem erwartete Hardware, welche HTC technisch erneut ins Hintertreffen geraten lassen könnte zu Beginn des Jahres, im Kampf um die Smartphone-Krone.

[Quelle: AnTuTu | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,449 Sekunden