HTC Maps: Angeblich bastelt HTC an einem eigenen Kartendienst

Geschrieben von

htc maps

Wenn man von einer Kartenanwendung spricht, dann fällt bei den meisten zu erst der Name Google Maps ein. Nicht viele Dienste haben sich einen Ruf erarbeitet, der gerade zu sinnbildlich für eine ganze Branche steht und einer davon ist Google Maps. Der Kartendienst aus Mountain View ist bei den meisten Android-Geräten vorinstalliert und dennoch will ein strauchelnder Hersteller einen eigenen Dienst aus dem Boden stampfen.

Zumindest sofern die Gerüchte stimmen und HTC die Entwicklungsphase überhaupt durchsteht. Denn wie wir alle wissen, geht es dem taiwanischen Konzern schon lange nicht mehr sonderlich gut, im Februar musste der Konzern sogar einen Umsatzrückgang von satten 44% gegenüber dem Vorjahreszeitraum hinnehmen. Und dennoch will HTC nach Nokia und Apple einen eigenen Dienst für Karten auf die Beine stellen, lediglich beispielhaft als HTC Maps bezeichnet, vermutlich um unabhängiger von Google zu werden.

Aber kann das überhaupt gut gehen? Schließlich klammert sich HTCs letzte Hoffnung an das am 19. Februar vorgestellte One, dass derzeit eher mit Lieferschwierigkeiten denn wirklich positiven Nachrichten zu kämpfen hat. Zwar gibt es bereits erste glückliche Besitzer, die das Gerät in den Himmel loben und das nicht ganz unbegründet, dennoch sind Lieferverzögerungen eher Gift denn dienlich. Und dann eine komplett neue Sache von Grund auf anzufangen ist wirklich mehr als gewagt, zumal Apple als ein Paradebeispiel dienen kann, wie aufwändig so ein Vorhaben ist. Außerdem darf man nicht vergessen, dass Google seinen Maps-Dienst über lange Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und Milliarden an US Dollar investiert hat um heute da zu sein, wo sie sind: Der Marktführer für webbasierte Kartendienste.

Insofern kann man sich nur wünschen, dass HTC sich mit diesem Vorhaben eines HTC Maps nicht übernommen hat. Zwar können die Taiwaner haptisch wirklich tolle Smartphones bauen, wie das One jüngst bewiesen hat, dennoch dürfen Zweifel am Erfolg angemeldet werden. Übrigens ist die Kartenanwendung Locations aus Zeiten des Desire HD keine eigene gewesen. Vielmehr hatte HTC damals eine Kooperation mit Route66 gehabt.

[Quelle: Android.gs | via Android Headlines]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,448 Sekunden