HTC Nexus 9: Auch das Tablet kommt später

Geschrieben von

HTC Nexus 9

In wenigen Tagen sollte eigentlich der offizielle Startschuss für das neue Android 5.0 Lollipop fallen, welches auf den Geräten Motorola Nexus 6 und HTC Nexus 9 vorinstalliert zum Kunden kommt. Allerdings wird das Google-Smartphone in Deutschland noch einige zeit auf sich warten lassen und nun scheint sich auch bei dem neuen Tablet selbiges abzuzeichnen.

Offiziell vorgestellt wurde Android 5.0 Lollipop bereits im Juni, als Google seine jährliche Entwickler-Konferenz Google I/O in San Francisco veranstaltete. Eines der großen Themen war unter anderem das vermutlich größte Update der Android-Geschichte, aber die zugehörige Hardware wurde nicht wie sonst die Jahre zuvor mit vorgestellt. Sowohl das Motorola Nexus 6 als auch das HTC Nexus 9 (zum Beitrag) hatten erst am 15. Oktober ihre Premiere gefeiert und sollten eigetnlich dieser Tage im Handel verfügbar sein.

HTC Nexus 9 LTE im Dezember

Nachdem bereits das Motorola Nexus 6 hierzulande deutlich später verfügbar sein wird (zum Beitrag), gesellt sich nun auch noch das Premium-Tablet aus der Feder von HTC dazu: Das HTC Nexus 9 wird später als gedacht ausgeliefert. Warum sich Google bzw. HTC dazu entschlossen haben hat natürlich keines der Unternehmen erzählt, aber ärgerlich ist das dennoch. Zumal nicht alle Geräte gleichermaßen davon betroffen sind.

Laut den Produktseiten von Amazon erfolgt die Auslieferung des HTC Nexus 9 mit 32 GB Speicher einige tage später und zwar zwischen dem 9. und dem 15. November. Das LTE-Modell soll sogar erst am 20. Dezember die Reise zu den Vorbestellern antreten, während bei der kleinsten Variante des HTC Nexus 9 mit WLAN-only und 16 GB internem Speicher nach wie vor der 3. November angegeben ist. Mit etwas Glück würde also unterm Weihnachtsbaum ein Geschenk von einem selbst liegen können.

Zumindest die Verzögerung des großen WLAN-Modells kann man sich erklären mit einer ganz einfach deutlich größeren Nachfrage. Immerhin ist der Speicher nicht erweiterbar und 16 GB heutzutage für ein Medien-orientiertes Tablet einfach zu wenig. Daher verwundert es keinesfalls, wenn die meisten Interessierten lieber zum HTC Nexus 9 mit 32 GB internem Speicher greifen. Nur wer sich schon ab Montag auf das erste 64-Bit fähige Tablet mit einem NVIDIA Tegra K1 Dual-Core und nativ darauf ausgelegtem Android-Betriebssystem gefreut hat, der wird enttäuscht werden.

[Quelle: TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,428 Sekunden