HTC One A9: Das nächste Top-Modell kommt mit einer 10-Kern-CPU

Geschrieben von

HTC One A9 mit MediaTek Helio X20 Deca-Core-Prozessor

Das HTC One M9 ist weit hinter seinen Möglichkeiten geblieben, was viele auf das kaum veränderte Design zum Vorgänger schieben. Dass soll das nun aufgetauchte HTC One A9 nach Möglichkeit erheblich besser machen. Wer jetzt stutzt und sagt, dass es ein solches Modell nicht gibt, der liegt gar nicht mal so falsch. Denn bei diesem Android Smartphone handelt es sich womöglich um das nächste Flaggschiff aus dem Hause HTC.

Das Modell selbst war schon mehrfach zu Gast in diversen Gerüchten und immer wieder unter einem anderen Namen. Mal wurde es als HTC A9 bezeichnet, dann als HTC Hima Aero oder auch nur als HTC Aero. Was jedoch alle gemeinsam haben, es handelt sich um ein und dasselbe Smartphone, welches Evan Blass aka @evleaks zufolge als HTC One A9 auf den Markt kommen könnte.

Mit dem HTC One A9 an die Spitze?

Dabei wird es HTC jedoch nicht belassen, denn das HTC One A9 wird gleichzeitig das weltweit erste Android Smartphone sein, welches mit dem ersten Deca-Core-Prozessor ausgerüstet ist. Oder anders ausgedrückt: Der Helio X20 mit seinen 10 CPU-Kernen von MediaTek wird das nächste Top-Smartphone von HTC antreiben. Dieser setzt sich aus zwei Cortex A72 Kernen mit bis zu 2,5 GHz zusammen, einem Quad-Core-Cluster bestehend aus vier Cortex A53 Kernen mit bis zu 2 GHz und schlussendlich weiteren vier Cortex A53 Kernen mit maximal 1,4 GHz Taktfrequenz.

Damit soll im Vergleich zu traditionelleren Prozessoren mit nur zwei Clustern, das HTC One A9 bei etlichen beliebten Apps bis zu 30 Prozent effizienter funktionieren, wie zum Beispiel bei einem Snapdragon 810. Abgesehen von diesem doch sehr speziellen Prozessor, bekommt das Android Smartphone noch weitere Top-Class-Hardware spendiert. So werden ganze 4 GB RAM zur Verfügung stehen und das Display eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel bieten (zum Beitrag). Wie groß das Panel des HTC One A9 ist, weiß jedoch noch niemand mit Sicherheit.

Die Kamera auf der Rückseite soll zudem Fotos im RAW-Modus unterstützen, wie es das HTC One M9 per Update auch kann (zum Beitrag). Unklar ist, welcher Sensor mit welcher Auflösung zum Einsatz kommt und ob HTC es tatsächlich schafft, die Bildqualität der Fotos enorm zu steigern. Schließlich hat gerade der Toshiba-Sensor des M9 in Kombination mit der HTC-Software nicht gerade zu Begeisterungsstürmen geführt, wie unser ausführliche Test zu berichten weiß:

[Test] HTC One M9 – Facelift statt Neuanfang

Unklar ist zudem, ob es sich bei dem kommenden Modell um das vor einiger Zeit mal ins Spiel gebrachte Herbst-Flaggschiff mit einem deutlich veränderten Design handelt (zum Beitrag) oder ob dies wieder ein anderes Smartphone ist. Fakt ist, dass das mögliche HTC One A9 erst kürzlich in Natura fotografiert wurde:

Wann HTC das neue Modell vorstellen will, ist bisher noch ein Geheimnis. Bekannt ist lediglich, dass MediaTek selbst davon ausgeht, dass die ersten Geräte mit einer Helio X20 Deca-Core-CPU frühestens Anfang 2016 erhältlich sein werden. Von daher könnte die Vorstellung des HTC One A9 zwar durchaus noch dieses Jahr erfolgen, aber verfügbar wäre es erst nächstes Jahr. Gut möglich, dass HTC die CES 2016 als Bühne für das neue Android Smartphone nutzt.

[Quelle: @evleaks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,439 Sekunden