HTC One: China bekommt Android 4.2.2, bald auch bei uns?

Geschrieben von

HTC One Update auf Android 4.2.2

Hierzulande ist das HTC One seit etwa Mitte März zu haben, wobei o2 Germany seinen Kunden das diesjährige Flaggschiff einige Tage eher zuschicken konnte. Auch wenn das Smartphone eine Augenweide ist und äußerst positiv aufgenommen wurde, eine Sache trübte die Freude manches One-Besitzers dann doch: Das HTC One kommt noch mit Android 4.1.2 Jelly Bean daher. Das könnte sich nun (endlich) bald ändern.

Das Update auf Android 4.2.2 Jelly Bean für das HTC One bringt etliche Neuerungen mit sich, nicht nur die allgemein von Android 4.2.2 Jelly Bean her bekannten Neuheiten wie die Quick Settings in der Notification Bar, der Daydream getaufte Bildschirmschoner oder die Lockscreen Widgets. Insbesondere an der eigenen Software hat der taiwanische Konzern ein wenig weiter gefeilt, weshalb sich das Changelog für das Update folgendermaßen gestaltet:

  • Verbesserungen bei der Launcher Bar
  • Neuausrichtung des Widget Panels
  • Verbesserte Handhabung der Home-Taste
  • Neue Optionen zur Funktionsbelegung der Home-Taste
  • Prozentanzeige des Akkus in der Notification Bar
  • Einstellbarer Autofokus der Kamera
  • Weitere nicht näher genannte Verbesserungen

130701_2_1Die Nachricht vom anstehenden Update für das HTC One ist bereits etliche Wochen alt, nur ist bisher in Europa scheinbar keiner in den Genuss des Updates gekommen. Jedoch wird exakt dieses Update für die exklusiv in China erhältliche DualSIM-Variante des HTC One mittlerweile verteilt und bringt stattliche 175,25 MB auf die Waage. Die nun begonnene Verteilung des Updates in China nährt daher die Hoffnungen, dass es endlich auch in Europa endlich voran geht in Sachen Android 4.2.2 Jelly Bean Update. Interessant wird darüberhinaus werden, wie schnell HTC ein Update auf Android 4.3 Jelly Bean bereitstellen kann, welches bereits von einigen Kollegen auseinander genommen wurde.

Android 4.2.2 Jelly Bean selbst hat mittlerweile fast wieder ein halbes Jahr auf dem Buckel, nachdem Android 4.2 Jelly Bean letztes Jahr Ende Oktober eher unspektakulär vorgestellt wurde. Hurrikan Sandy machte dem Konzern aus Mountain View damals einen fetten Strich durch die Rechnung aber das ist mittlerweile fast schon wieder vergessen. Das HTC One gibt es übrigens bereits mit vorinstalliertem Android 4.2.2 Jelly Bean, jedoch bisher ausschließlich in den USA: Dort ist das Smartphone als Google Edition mit „Nexus-ähnlicher Erfahrung“ im Play Store zu haben. Ob Google das Angebot der Fast-Nexus-Smartphones auch nach Europa ausdehnen wird, ist noch unklar. Wer aber will, kann sich die Custom ROM mit dem System bereits auf sein entsperrtes HTC One flashen.

[Quelle: LlabTooFeR | via UnwiredView]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,441 Sekunden