HTC One: Custom-Kernel macht HTC-Logo touch-fähig

Geschrieben von

HTC One Custom Kernel

Das HTC One ist schon ein wirklich feines Smartphone, dass ordentlich Feuer unterm Hintern hat. Dafür sorgt der neue Snapdragon 600 Quadcore, der mit bis zu 1,7 GHz zu Werke geht. Aber so leistungsfähig die Hardware des One ist, so gut auch die Software, an einer Ecke hat HTC bei nicht gerade wenigen für ein Kopfschütteln gesorgt: Der Wegfall der dritten Taste unterhalb des Displays.

Warum sich HTC zu diesem Schritt entschieden hat, können wir als Außenstehende eigentlich nicht beantworten. Möglich, dass der taiwanische Konzern einfach nur ein wenig Platz einsparen oder einfach ein neues Bedienkonzept etablieren wollte. Fakt ist, dass das One lediglich über eine Zurück- und eine Home-Taste verfügt, wobei die Home-Taste mit einer Dreifach-Belegung daher kommt. Neben der ersichtlichen Funktion zum Homescreen zurückzukehren, kann gleichzeitig Google Now aktiviert werden aber auch der HTC Task Manager kann bzw. muss über die Home-Taste aufgerufen werden.

 

Die Möglichkeiten der Community

Nicht wenige wünschten sich daher, dass das HTC-Logo in der Mitte sich zweckentfremden lassen könnte. Nun, eure Wünsche wurden erhört, zumindest wenn ihr einen der ersten Custom Kernel flasht. Da die Kernel-Source für das HTC One vom Hersteller kürzlich zum Download bereitgestellt wurde, ist das Bauen eines eigenen Kernels ebenfalls kein Thema. Glücklicher One-Besitzer und Entwickler tbalden im Forum der XDA Developers hat daher einen Kernel gebaut, in welchem die sensitive Fläche des HTC Logos zu einer vollwertigen kapazitiven Taste umfunktioniert werden kann.

Der Kernel selbst steht in mehreren Varianten zur Verfügung, die sich im Prinzip nur durch eine geänderte Funktionsbelegung der kapazitiven Tasten unterschieden. So kann in der ersten Version des Kernels das HTC Logo mit der Menü-Funktion belegt werden, während in Version 2 das One mittels Home-Taste aus dem Tiefschlaf geholt und mit dem HTC Logo in selbigen zurückversetzt werden kann. Und in der dritten Version schließlich wird das One mittels Home-Taste aufgeweckt und das HTC Logo fungiert wieder als Menü-Taste.

Abgesehen davon hat sich tbarden gleich mal ein paar Problemchen angenommen, die er in der Kernel-Source von HTC entdeckt hat. So hat er das Audio-Routing für Telefongespräche gefixt und dann noch die Unterstützung für Windows-Shares (CIFS) im Kernel integriert. Der Kernel basiert übrigens auf der Kernel-Source Version 1.29.1540.3 Developer Edition. Den Kernel und Flash-Instruktionen gibt es wie üblich für solche Angelegenheiten im Forum der XDA Developers.

[Quelle: XDA Developers | Danke für den Tipp, Peter]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Androidmag.de Custom Kernel für HTC One macht das HTC-Logo berührungsempfindlich » Androidmag.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


144 Abfragen in 1,071 Sekunden