HTC One M10: Foto der Rückseite aufgetaucht

Geschrieben von

HTC One M10

Dieses Jahr hat HTC auf dem MWC lediglich drei neue Vertreter aus der Desire-Familie vorgestellt, denn das Flaggschiff HTC One M10 will man erst im April offiziell präsentieren. Zu den größten Fragen rund um das Android Smartphone gehört vor allem das Design. Drehten sich die ersten Leaks noch um die Front, zeigt sich das Gerät nun erstmals von hinten.

Bisher hält sich die Begeisterung zum Design des HTC One M10 noch sehr stark in Grenzen. Für viele Fans sieht das kommende Flaggschiff nicht eigenständig genug aus, ja manchen fehlt einfach das bisher typische HTC-Flair der älteren One-Modelle. Ob das neuste Foto dies großartig ändert, bleibt abzuwarten.

Eines lässt sich aber festhalten: Die Rückseite des auch als HTC Perfume bekannten Modells sieht anders aus als erwartet.

Das HTC One M10 von hinten

Anstatt der gewölbten Rückseite des HTC One M9 besitzt das HTC One M10 eine optisch sehr deutlich hervorstehende Kante mit geschliffener Oberfläche. Was bei den meisten Smartphones aus Metall nur ein sehr schmaler und dezenter Streifen zur Zierde ist, hebt HTC um einiges stärker hervor.
Allerdings muss man auch dazu sagen, dass es sich um ein Vorserien-Gerät des M10 handeln könnte – oder ein gänzlich anderes Modell.

Sollte es sich in der Tat um das HTC One M10 handeln, gewährt das Foto auch erstmals einen Blick auf die Kamera. Diese soll analog zum Samsung Galaxy S7 eine niedrigere Auflösung im Vergleich zum direkten Vorgänger besitzen, im Gegenzug jedoch größere Pixel. Die Rede ist von einem UltraPixel Sensor mit 12 Megapixel Auflösung. Da bereits die UltraPixel-Kamera des HTC One M8 trotz niedriger Auflösung im Vergleich zur damaligen Konkurrenz gute Fotos machte, lässt das auf eine tolle Bildqualität hoffen. Insbesondere Aufnahmen im Low-Light-Bereich profitieren davon.

Direkt rechts daneben ist ein zweifarbiger LED-Blitz zu sehen und direkt unter diesem anscheinend ein Laser-gestützter Autofokus. Hinzu kommt außerdem noch ein optischer Bildstabilisator. Wer noch mal wissen will, wie das HTC One M10 von vorne aussieht, kann dies Dank des Leakers Evan Blass tun.

Premium-Haptik mit Premium-Technik

Veröffentlicht wurde das Foto der Rückseite ursprünglich im chinesischen Microblogging-Dienst Sina Weibo. Mittlerweile ist der betreffende Eintrag gelöscht worden, weswegen die genaue Quelle unbekannt ist. Insofern sollte das Foto auch mit einer gesunden Portion Skepsis betrachtet werden – wie eigentlich alle Gerüchte zu weit im Voraus einer offiziellen Präsentation.

Zumindest klingen die bisher bekannten technischen Daten, welche dem HTC One M10 nachgesagt werden, nicht unrealistisch.

So soll das Android Smartphone ein Display mit 5,2 Zoll Diagonale besitzen und einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Ob es sich dabei tatsächlich um ein AMOLED-Panel handelt wie von manchen Quellen behauptet, ist unklar. Unter der Haube sorgt ein Snapdragon 820 mit vier Kernen und 4 GB RAM für die nötige Power. Apps, Medien und andere Daten finden im 32 GB großen internen Speicher Platz, der sich alternativ mit einer MicroSD-Speicherkarte erweitern lässt.

Schwere Aufgabe

Was alles von den Gerüchten rund um das HTC One M10 letzten Endes stimmt und was nicht, wird sich im April in der britischen Hauptstadt London zeigen.Am 11. April will der Konzern aus Taiwan nicht nur das Flaggschiff 2016 offiziell vorstellen, sondern auch noch die erste Smartwatch des Unternehmens mit Android Wear als Betriebssystem (zum Beitrag).

Angesichts der schwierigen Lage von HTC kann man nur hoffen, dass das Smartphone nicht zu spät kommt und der Großteil der potentiellen Kunden bereits zur Konkurrenz, namentlich dem Samsung Galaxy S7 und LG G5, gegriffen hat.

[Quelle: TechTastic]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


179 Abfragen in 0,447 Sekunden