HTC One M10 und HTC Watch Präsentation Anfang April in London

Geschrieben von

htc_watch

Die Gerüchte rund um das HTC One M10 haben in den letzten Tagen enorm an Fahrt aufgenommen, auch wenn es „mal wieder nur“ um das Design des neuen HTC Android Smartphone geht, welches sich stark an einem Apple iPhone orientieren soll. Nun hat ein bekannter Leaker nicht nur das Datum der möglichen Vorstellung enthüllt, sondern auch den Verkaufsstart des Gerätes zuzüglich der bereits in Vergessenheit geratenen HTC Watch verraten.

Am Montag dem 11. April soll nach Informationen der portugiesischen Website 4GNews das große Event stattfinden, auf welchem das HTC One M10 offiziell vorgestellt werden soll. Allerdings wird es wohl unter einem anderen Namen verkauft werden, sodass die Flaggschiff-Reihe von HTC anscheinend erneut vor einem Namenswechsel steht. Wie das Smartphone in Zukunft heißen wird ist bisher noch nicht bekannt. Lediglich das Wort „ONE“ soll weiterhin Bestand haben.

Später Start des HTC One M10

Neben dem Datum der Präsentation gibt es nun auch einen Austragungsort, der wie schon des öfteren in der Vergangenheit die britische Hauptstadt London ist (zum Beitrag). Ungewöhnlich hingegen der laut Evan Blass, auch bekannt als @evleaks, genannte Verkaufsstart des HTC One M10 im Mai. Wobei dieser sich auf den 9. Mai datierten, für HTC wichtigen US-amerikanischen Markt bezieht. Man kann den Zeitraum sicherlich zeitnah auch auf Deutschland übertragen.

HTC Watch

Das vielleicht interessanteste Detail hat Evan Blass jedoch in einem weiteren Tweet verraten: Anscheinend wird am 11. April in London auch gleich noch die schon seit Monaten vermutete Smartwatch von HTC (zum Beitrag) mit vorgestellt, sozusagen als ein erstes offizielles Zubehör.
Deren Verkauf soll jedoch bereits Ende April erfolgen und somit noch vor dem HTC One M10 Android Smartphone.

Zu spät?

Sollte das HTC-Flaggschiff 2016 tatsächlich erst so spät erscheinen, könnte es HTC zusätzlich schwer haben. Immerhin werden dann bereits das Samsung Galaxy S7 und auch das LG G5 erhältlich sein und beide Modelle stellen eine enorme Weiterentwicklung ihrer jeweiligen Vorgänger dar. Insbesondere LG hat derzeit einen echten Höhenflug mit dem G5, welches neben der neusten Technik an sich auch echte Innovationen bieten will (zum Beitrag).

Insofern könnte der späte Start für den angeschlagenen Konzern durchaus zu spät sein, auch wenn man das direkte Duell mit der Konkurrenz wohl vermeiden will. Letzten Endes wird wohl der Preis für das Gerät ein entscheidender Faktor sein, ob das Flaggschiff 2016 von HTC erfolgreich ist und das Unternehmen retten kann.

Technisch ohne Fehl und Tadel

Rein von der verbauten Hardware wird das HTC One M10 zumindest locker mithalten können. So wird in dem zum HTC One M9 nahezu gleich großen Gehäuse ein mit 5,2 Zoll größeres Quad HD Display stecken, welches auf der AMOLED-Technologie von Samsung basieren soll. Unter der Haube kommt natürlich der neue Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor zum Einsatz, der auf vermutlich 4 GB RAM zugreifen kann. Fotos der 12 UltraPixel auflösenden Kamera finden wiederum in einem 32 GB internen Speicher oder auf einer bis zu 200 GB großen MicroSD Platz

Leider hat sich HTC gegen eine bisher prägende Funktion der eigenen Top-Modelle entschieden und das sind die BoomSound Stereo-Lautsprecher. Den kürzlich veröffentlichten Bildern zufolge (zum Beitrag) wird es diese nicht mehr geben. Stattdessen orientiert sich das HTC One M10 am Design des HTC One A9 und übernimmt auch dessen Touch-sensitiven Fingerabdruck-Sensor, welcher zudem deutlich schmaler ist.

[Quelle: @evleaks]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


155 Abfragen in 0,538 Sekunden