HTC One M9 bei iFixIt: Noch immer ein Reparatur-Alptraum

Geschrieben von

HTC One M9

Bei einem Android Smartphone wie dem HTC One M9 liegt der Fokus nicht zuletzt auf einer besonders hochwertigen Verarbeitung, was der taiwanische Konzern zweifelsohne erfüllt. Allerdings bleibt da auch das ein oder andere auf der Strecke liegen und im Fall des HTC-Gerätes ist das die Art, wie man das Smartphone reparieren kann.

Auch wenn man es nicht gerade hofft oder gar herausfordert: Manche Smartphones muss man irgendwann in ihrem Leben auch mal reparieren. Je aufwändiger die Reparatur ist, umso teurer wird der Spaß auch und deswegen versuchen sich manche Smartphone-Besitzer selbst an die Reparatur. Im Fall des HTC One M9 sollte man sich das allerdings besser zweimal überlegen, wie die Reparatur-Profis von iFixIt in ihrem neusten (Oster-)Teardown berichten.

Verklebtes HTC One M9

Alleine schon vom Äußeren kann man darauf schließen, dass sich das HTC One M9 in etwa genauso gut bzw. eher schlecht reparieren lässt wie der Vorgänger HTC One M8. Gerade durch die breitflächige Übernahme diverser Fertigungsprozesse kann man davon ausgehen und der Teardown von iFixIt bestätigt das. Zwar gibt es an einigen Stellen sichtbare Verbesserungen, aber im Großen und Ganzen bleibt das HTC One M9 ein halber Albtraum für Werkstätten, die sich auf die Reparatur von Smartphones spezialisiert haben.

Zu den Verbesserungen gehört unter anderem, dass die Rückseite nun mit zwei Schrauben befestigt ist und nicht mit einer großen Menge an Klebstoff, sobald man die Abdeckung auf der Stirnseite entfernt hat. Außerdem sind die einzelnen Komponenten nicht mehr so stark mit Schutzfolie bedeckt ist. Das waren aber auch schon die Verbesserungen des HTC One M9, denn der Rest ist weiterhin schlecht zu reparieren geblieben.

So sitzt der Akku unter dem Logicboard/Mainboard/Hauptplatine und auch das Display ist wieder auf einer eigenen Schicht befestigt, was einen Austausch unnötig schwer macht. Ansonsten kommt bei den restlichen Komponenten wieder sehr viel Klebstoff zum Einsatz, sodass man ohne Heißluftpistole das HTC One M9 kaum in seine Einzelteile zerlegen kann.
Unterm Strich bleibt festzuhalten, dass das Android Smartphone mit 2 von 10 möglichen Punkten ein Alptraum für Reparatur-Werkstätten ist.

[Quelle: iFixIt]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,482 Sekunden