HTC One M9 und die ersten Spezifikationen

Geschrieben von

HTC One M9

Dieses Jahr hatte HTC mit dem HTC One M8 erneut ein hervorragendes Smartphone vorgestellt, welches kommendes Jahr der Logik nach vom HTC One M9 abgelöst wird. Das der Konzern etliche Dinge verbessert ist anzunehmen und welche der vielen Dinge an dem Android Smartphone das sein könnten ist nun erstmals aufgetaucht. So viel sei verraten: Multimedia wird groß geschrieben.

Der taiwanische Konzern HTC ist bestens bekannt für seine haptisch extremst hochwertigen Android Smartphones, die ein Gehäuse aus edlem Metall haben. Dabei setzt das Unternehmen auf ein Gehäuse komplett aus Metall im gebürsteten Look. Auch die Technik ist auf der Höhe zur Konkurrenz gewesen und hat etliche Käufer angelockt. Das dass auch das HTC One M9 oder wie HTC es denn nun kommendes Jahr nennen, wird dieser Tradition folgt, ist stark anzunehmen.

Kamera im neuen HTC One M9

Laut der chinesischen Quelle MyDrivers wird das kommende HTC-Flaggschiff mit der folgenden Technik ausgestattet sein: Einem sichtlich größeren 5,5 Zoll Display mit der unvermeidlichen Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel, was besser bekannt ist als WQHD bzw. Quad HD. Auch das HTC One M9 wird sich diesem Trend in der Oberklasse nicht verschließen können, ob man ihn nun gutheißt oder nicht. Das für die nötige Leistung ein Snapdragon 805 Quad-Core seinen Dienst verrichtet war ebenso zu erwarten. Das Ganze versorgt ein riesiger Akku mit 3.500 mAh Kapazität.

Erfreulich ist jedoch, dass sich auf der Rückseite des HTC One M9 wieder eine normale Kamera befinden wird und nicht die öfters mal kritisierte Duo Kamera. Durch den Wegfall des zweiten Sensors zur Tiefenmessung bekommt die Kamera des HTC One M9 wieder einen optischen Bildstabilisator verpasst, was für bessere Bilder sorgen wird. Die Auflösung des Kamera-Sensor schraubt HTC auf ganze 16 Megapixel nach oben. Ein enormer Sprung von den 4 Megapixeln der Ultrapixel-Kameras aus dem HTC One M7 und HTC One M8.

Eines der Highlights im kommenden HTC One M9 dürften jedoch die neuen BoomSound-Lautsprecher auf der Front sein: Diese sollen ein erstes Ergebnis aus der vor einiger Zeit angekündigten Kooperation mit Bose sein (zum Beitrag), welche zum Ziel hat, die Technologie an sich zu verbessern und auf der anderen Seite zu verkleinern. Vielleicht wird das HTC One M9 dadurch an sich kompakter und hat nicht mehr den oft bemängelten schwarzen Balken unterhalb des Displays.

Diese Spekulationen decken sich durchaus mit einigen früheren Vermutungen (zum Beitrag).

[Quelle: MyDrivers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,427 Sekunden