HTC One Max: Nur Snapdragon 600, weil HTC „zu klein“ ist

Geschrieben von

HTC One Max: Nur Snapdragon 600, weil HTC zu klein ist

Wer sich mal endlich ein Phablet zulegen will nach all den „Winzlingen“ in der Oberklasse, der bekommt dieses Jahr eine wahrlich reichliche Auswahl geboten. Neben dem Platzhirsch und Quasi-König Galaxy Note 3 von Samsung buhlen dann noch das Xperia Z Ultra von Sony, das Acer Liquid S2 und das One Max von HTC um die Gunst der Kunden.

Alle eint ein Merkmal abseits der Displays mit Größen von 5,7″ und mehr und das ist der Prozessor: In fast allen ist der derzeitig vermutlich leistungsfähigste mobile SoC verbaut den es gibt, der Snapdragon 800 mit bis zu 2,3 GHz je Kern. Allerdings liegt die Betonung auf „fast“, denn einzig das One Max von HTC wird auf den Snapdragon 600 vertrauen müssen, was für HTC ein herber Rückschlag ist, der ausgerechnet von Qualcomm selbst kommt.

 

Eine Frage der „Größe“

Die mobilen SoC’s von Qualcomm stecken nahezu überall drin, kaum ein Smartphone der gehobeneren Klassen, wo kein Vertreter der Snapdragon-Familie steckt aber das reicht nicht immer aus. Denn HTC darf den Snapdragon 800 in seinem kommenden Phablet nicht verbauen, sagt Qualcomm. Die Kalifornier sind der Meinung, dass HTC mittlerweile zu klein geworden ist und daher nicht die vorgeschriebene Menge an Chips abnehmen kann. Wer sich also in der diesjährigen Phablet-Klasse nur nach dem Design entscheiden wollte, muss sich jetzt wohl erheblich neu orientieren. Zumindest sofern die verbaute Hardware ein ebenso wichtiges Kriterium sein wird.

130918_6_1

Von daher wird es HTC mit dem One Max nun umso schwerer haben, sich gegen die wirklich stark aufgestellte Konkurrenz behaupten zu können. Jetzt kommt es wirklich auch mit darauf an, was HTC an Software-Features abseits von Sense 5, BeatsAudio und der Ultrapixel-Kamera wird bieten können, um im harten Wettbewerb nicht zu sehr unterzugehen. Möglicherweise könnte das der angedeutete Fingerprint-Sensor werden, welcher allerdings nicht in jedem Markt verfügbar sein wird. Von einer angepassten Bedienung mit einem Stylus, was das besondere Merkmal der Galaxy-Note-Familie sei jeher ist, ist beim One Max von HTC bisher nichts bekannt.

Man wünscht es sich allerdings irgendwie, denn durch den Zwang zum Snapdragon 600 hat es HTC mit dem One Max schon schwer genug. Oder was meint ihr: Womit wird HTC abseits des Designs, der BoomSound-Lautsprecher und der Ultrapixel-Kamera aufwarten können?

[Quelle: Sina Weibo | via AndroidBeat]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Kommentare

  1. Das duerfte das Ende von HTC sein – LEIDER!

  2. Sie könnten ja noch den Tegra 4 nehmen oder was von Intel

  3. Tegra4 vielleicht….auf jeden Fall einfach mehr RAM … Erfahrungsgemäß gibt selbst bei 2gb ram und nem snapdragon 600 der RAM zuerst auf….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,443 Sekunden