HTC One Max: Vorstellung am 15. Oktober, inklusive Sense 5.5

Geschrieben von

HTC One Max: Vorstellung am 15. Oktober, inklusive Sense 5.5

Mit dem One hatte HTC dieses Jahr einmal mehr ein verdammt gutes Smartphone vorgestellt, für einige sogar das Beste des Jahres. Nachdem das Flaggschiff einen (bautechnisch geringfügig) kleineren Vertreter bekommen hat, stehen die Weichen nun unwiderruflich auf einen Vertreter in Phablet-Größe namens One Max. Und der wird mit Sense 5.5 am 15. Oktober vorgestellt.

Zum One Max gibt es schon länger diverse Gerüchte, in denen sich über Design und das technische Innenleben ausgelassen und spekuliert wird. Einzig ein Termin zur Vorstellung des Phablets gab es bisher nicht, zumal die Vorstellung eigentlich zur IFA 2013 erwartet wurde, um sich direkt gegen das Galaxy Note 3 erwehren zu können, welches nebenbei einmal mehr als die Referenz für Phablets schlechthin gelten kann, die Sache mit dem Region-Lock (der bereits knackbar ist) mal außer Acht gelassen. Ob HTC dieser Übermacht im Phablet-Segment mit dem One Max etwas entgegensetzen kann, werden wir am 15. Oktober erfahren.

 

One Max auf mehreren Parties

Denn am Dienstag in exakt einer Woche wird HTC das One Max in China sehr wahrscheinlich offiziell vorstellen aber nicht nur dort: Einladungen zu HTC-Events sind außerdem in Taiwan für den 18. Oktober verschickt worden und selbst in Hong Kong findet am 16. Oktober ein HTC-Event statt. Lediglich für den US-amerikanischen und europäischen Raum würde nach aktueller Lage ein jeweils separater Termin fehlen allerdings wäre es auch gut möglich, dass auf einem der drei Events das One Max für besagte Märkte angekündigt wird. Immerhin befindet sich das One Max bereits bei Verizon in der Validierungsphase, wie es scheint. Zum Fingerprint-Sensor selbst und dessen Nutzbarkeit in Kombination mit Apps oder dem Sperren des Phablets gibt es allerdings bis heute noch immer keine genauen Informationen.

Dafür wird das One Max mit vorinstalliertem Sense in Version 5.5 ausgeliefert werden, welches einige Verbesserungen von HTCs Entwickler spendiert bekommen hat. Beispielsweise lässt sich das BlinkFeed-Widget nun auf Wunsch komplett ausschalten, wer lieber wieder die klassischen Widgets auf dem Homescreen nutzen will. Des Weiteren lassen sich die QuickSetting Schalter beliebig in der Reihenfolge tauschen, die Optik von Task Manager und Speicherverbrauch haben eine kleine Auffrischung bekommen, die HTC-Tastatur hat weitere Smilies spendiert bekommen, die Kamera-Software hat eine Dualshot- sowie Panorama+ Funktion spendiert bekommen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das HTC auch unter der Haube an der Performance geschraubt hat, versteht sich fast von selbst. Vielleicht wird Sense 5.5 ja mit dem Update auf Android 4.4 KitKat auch bei den bisherigen One und besseren Desire-Modellen diesen Jahres Einzug halten? Träumen wird man schließlich noch dürfen.

[Quelle: ePrice & Android Revolution | via AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


216 Abfragen in 0,506 Sekunden