HTC One: Online erst virtuell testen vor einem Kauf

Geschrieben von

htc one

Seit etlichen Monaten wenn nicht sogar Jahren, befindet sich der südkoreanische Konzern Samsung auf einem anscheinend nicht enden wollenden Höhenflug. Begonnen hatte alles mit dem Galaxy S, dass sich von Jahr zu Jahr in seiner Neuauflage besser verkaufte und der Android-Konkurrenz sozusagen davon lief. Mit dem One von HTC könnte sich das Blatt allerdings endlich mal wieder etwas wenden.

Keine Frage, kaum ein anderer Smartphone-Hersteller hat dermaßen den Mobilfunkmarkt von Android-Geräten in den letzten Jahren dominiert wie Samsung. Dennoch ist das One von HTC das derzeit wohl beste Smartphone mit Android auf dem Markt. Hardware, Verarbeitung, Gehäuse: Hier stimmt derzeit einfach alles, kann man ruhigen Gewissens sagen. Ob sich das in knapp 3 Tagen erneut ändern wird können wir nicht sagen, denn unsere Redaktionseigene Glaskugel hat leider einen Sprung im Glas, sodass Vorhersagen derzeit einfach nicht möglich sind.

Wer jetzt trotzdem mit dem Kauf eines One von HTC liebäugelt, der kann sich das diesjährige Flaggschiff des taiwanischen Konzerns HTC online anschauen und auch mal ausprobieren. Auf der Seite mit dem klangvollen Namen „Discover the new HTC One“ lässt sich allerhand des neuen Smartphones ausprobieren, wie beispielsweise BlinkFeed, Zoe oder BoomSound, welche dem One zu einem sehr guten Stand gegen Samsung und Co. verhelfen sollen. Die ersten Stimmen zum One jedenfalls sind nahezu alle positiv und das durch die Bank weg.

130311_5_1

Daneben hat HTC aber auch noch eine Website für das One freigeschaltet, die es so schon etwas länger gab: HTC GetStarted. Mit dem Nachfolger des ehemaligen Online-Portals HTC Sense soll die Ersteinrichtung des neuen HTC-Schätzchen spielend von der Hand gehen, da sich neben diversen Benachrichtigungstönen auch einige Apps konfigurieren lassen. Denn seien wir mal ehrlich: Über eine richtige Tastatur lassen sich eMail-Accounts und dergleichen bequemer einrichten, selbst BlinkFeed dürfte sich komfortabler an einem 21″ oder größerem Monitor einrichten lassen, oder? Jedenfalls ist die bisherige Geräte-Liste vom One X+ nun um das One erweitert worden, was hoffentlich nicht das letzte Gerät in absehbarer zeit sein sollte.

[Quellen: HTC & GetStarted | via Giga & ZDNet]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,423 Sekunden