HTC One X Plus: Startschuss als Rettungsschirm?

Geschrieben von


Zwei Monate und dann wird man bei HTC resümieren müssen, dass es nicht unbedingt das beste Jahr in der Geschichte des Mobilfunk-Herstellers gewesen ist. Jetzt ist aber das HTC One X+ in den deutschen Shops angekommen und die Hoffnung stirbt zuletzt, dass man noch etwas retten kann.

Es war nicht das erste Mal als wir gestern über schwierige Zeiten der Taiwanesen berichteten. Die Jahresbilanz ist nicht mehr zu retten: „Umsatzrückgang“ das Wort des Jahres 2012 im Hause HTC. Auch der Stellenabbau konnte wenig am negativen Trend ändern. Mit der Vorstellung des Windows Phone 8X HTC kamen neue Probleme auf das Unternehmen zu, da sich auch Nokia mal an einer Patentklage probierte.

Jetzt kommt mit dem HTC One X+ eine überarbeitete Version des HTC One X auf den deutschen Markt. Anfang Oktober wurde es der Öffentlichkeit präsentiert  – einen Monat später startet nun der Vertrieb hierzulande.

Vodafone bietet die 32 Gigabyte-Variante inklusive Beats by Dr.Dre In-Ear-Kopfhörer für 679,90 Euro an.
O2 bietet das Smartphone mit doppelt soviel Speicher für 629 Euro an, verzichtet dabei aber auf die stylischen Kopfhörer.
Auch Cyberport steigt in den Vertrieb dess neuen Geräts ein : 649 Euro zahlt man für die schwarze 64 Gigabyte-Version, was dem UVP entspricht.

Wem selbst das noch zu wenig ist, der kann gerne auch mal bei Amazon für knapp 800 Euro zuschlagen, getreu dem Motto „Wer hat – der kann!“

Das Smartphone ist optisch nicht vom HTC One X zu unterscheiden, jedoch schlummert im Inneren eine bedeutend leistungsfähigere Ausstattung als im Vorgängermodell. Ein 1,7 Gigahetz Quad-Core-Prozessor Tegra 3+ bedeutet mehr Leistung, Jelly Bean 4.1 sowie die optimierte Sense-Oberfläche 4+ werden installiert sein und zeigen damit deutlich die Verbesserungen des Smartphones.

Die negativen Nachrichten von HTC könnten nun endlich mal abreißen, schließlich zählt das Unternehmen als Wegbereiter der Android-Generation als man das erste Smartphone, das HTC Dream, mit dem Open-Source-Betriebssystem produzierte.

Ich habe keine Lust mehr auf HTC-Hiobsbotschaften, von daher – Kauft das Ding! Für euch selbst, für die Vitrine oder Omas erste Schritte in der Smartphone-Welt – sei Teil der HTC-Wiederauferstehung!

Und nein, weder habe ich einen Werbevertrag, noch erwartet eine nette Gewinnbeteiligung auf mich. Leider?

Ist das HTC One X+ eine ernsthafte Alternative für euch? Schreibt in die Kommentare!

[Quelle: areamobile]

5 Kommentare

  1. Drees Niels Tümmler schreibt:

    Also ich bin auch absoluter HTC Fan und habe die wirklich unschönen Nachrichten unter Shock mit verfolgt! ich finde es so schade das HTC kaum noch Geräte verkauft obwohl sie technisch ja überhaupt nicht hinterher hängen! alle werden subjektiv von Samsung beeinflusst dadurch das Samsung in den Medien immer mit Apple gleichgestellt wird bei den Patentkriegen und das iPhone ist ja schon lange ( unverständlicher Weise ) ein Status Symbol! Alle Technischen Daten sprachen und tuhen es auch immer noch für das ONE X im Vergleich mit dem S3 ausser die Speicher Erweiterung aber mal im ernst!? wie viele der Käufer legen darauf wert ? ich bin glücklicher besitze eines One x und habe fast angefangen zu heulen als Google zsm. mit LG das Nexus4 vorgestellt hat für diesen verdammt tiefen Preis! Meiner Meinung nach hätte das One X+ eine Chance gehabt – OHNE das Nexus 4 denn alle werden sich darauf stürzen und nicht das Doppelte oder mehr für ungefähr gleich gute Hardware ausgeben….
    Da bleibt einem nur zu hoffen dass HTC die Kriese überlebt!!!

  2. Oliver schreibt:

    Ich habe ein One X. Gutes Gerät, keine Frage. Warum mein nächstes Smartphone aller Wahrscheinlichkeit nach trotzdem ein Nexus sein wird, liegt an der schwachen Updateunterstützung seitens HTC. Vor Wochen wurde das Update auf JellyBean bis Ende Oktober angekündigt. Angeblich läuft der RollOut seit einer Woche, doch niemand hat die neue Version OTA bislang erhalten. Da fühlt man sich verschaukelt…

  3. Ich hab auch eins und das Update wird schon noch kommen. HTC ist drotzdem einer der ersten Hersteller die das Update bekommen!!!

  4. Moin
    Bin in meinem Umfeld auch so was wie der letzte Samurai,der sich immer und immer wieder gegen armadas von IPhone und Samsung FanBoys behaupten muss. Was mich ärgert,ist, das HTC in vielen Artikeln einfach garnicht mehr bei den Top Geräten erwähnt wird.Was soll das?
    Bin seit 7 Jahren treuer Begleiter dieser Smartphone schmiede und finde das One X Bombe. Aber wenn jetzt schon wieder Artikel erscheinen in denen steht,das der größere Akku nur den schnelleren cores zu verschulden sei, eht mir mir wieder das Messer im Sa….k auf!

    Gesendet von meinem HTC
    Aufm Pott 🙂

  5. Marko Mebus schreibt:

    Tach ooch aus Berlin, ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu…
    Kurze Chronik:
    Ich bin mit dem Diamond zu HTC gekommen. Das Gerät war top!, abgesehen vom Betriebssystem. Danach hatte ich das Legend und war wiederum begeistert. Mit fehlt heute immernoch dieser kleine ‚optische-Mouse-Button! Leider gings kaputt – Wasser hat es auf dem Gewissen! Und ich hab mich also vom ‚Größer!Schneller!Geiler!‘ anstecken lassen und kaufte mir das Sensation, was wie erhofft ein rundum gut gemachtes Smartphone mit einer grandiosen Haptik. Leider hat mein Gerät das Staub Problem *schnüff* 🙁 Und meine HTC-Euphorie bröselte etwas. Mein Freund hat sich nun dieses Jahr das One X geholt und besagte Euphorie war mit einem Mal luxussaniert! Und ich hab mich aber mal so richtig geärgert, dass ich nich gewartet habe. Ich bin neidisch! 😉
    Jetzt schau ich mich langsam nach nem Nachfolger fürs Sensation um, und würde gerne meinen Beitrag zum Verbleib von HTC im Markt leisten. Und dann kommen so Geräte wie Nexus 4 mit nem K.O.mäßigen Preis-Hardware-Verhältnis und das Razr i, was eben mal wieder was ganz Eigenes ist.
    Ich schwanke hin und her. Bauch sagt HTC, Vernunft sagt Nexus und mein eitles Ego schreit: Razr i! In meiner Konfusion hab ich schon erwogen keinen Blog mehr zu lesen. Anyway, mein Problem…
    Ich verstehe immer nur nicht, dass man wegen eines Updates, auf dass man mal n halbes Jahr ‚warten muss‘, gleich alles andere Herausragende vergisst und so tut, als wäre das Smartphone deswegen unbrauchbar!

    Schönen Sonntag noch!
    Marko

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,459 Sekunden