[Update] HTC One X+ steht in den Startlöchern – mit mehr Speicher

Geschrieben von

Samsung hat im letzten Jahr damit angefangen, von seinen vermutlich erfolgreichsten Produkten aus der Galaxy-Reihe, sogenannte Plus-Versionen auf den Markt zu bringen. Diese sind leicht verbesserte bzw. abgeänderte Modelle der jeweiligen Originale, was einerseits neue Käufer gefunden hat aber andererseits die Produktpalette unnötig erweitert hat. Eine Strategie, die anscheinend HTC aufgegriffen hat.

Schon lange geistert ein neues Modell für die One-Reihe von HTC durch das Internet, welches recht lapidar als HTC One X+ bezeichnet wird. Unterschiede zum normalen One X: Lediglich der Takt der einzelnen Kerne des Tegra3 Quadcores und das bereits Android 4.1 Jelly Bean vorinstalliert sein wird, in Kombination mit Sense 4.5. Den Kollegen von GSMArena wurden nun weitere Infos zugespielt, die möglicherweise auf gestiegenes Interesse stoßen dürften, denn der Marktstart scheint unmittelbar bevor zu stehen. Immerhin haben die Kollegen eine Broschüre von o2 UK zugespielt bekommen, welche unter anderem den Preis für das Smartphone verrät.

479,99 Britische Pfund oder derzeit umgerechnet 603,44 Euro werden für das neue Flaggschiff fällig, welches neben dem 1,7 GHz schnellen Quadcore zusätzlich das Doppelte an Speicher mitbringt. Denn statt 32 GB verfügt das One X+ über ganze 64 GB internem Speicher, wie die Topversion des Galaxy S3 von Samsung. Weitere Gerüchte sprechen übrigens von einem möglichen Marktstart bereits am kommenden Dienstag in Großbritannien, womit es vermutlich nach kurzer Zeit dann auch in Deutschland geben wird. Unterdessen scheinen die Gerüchte um das zweite HTC-Nexus mit einem Display von 5″ nicht zu stimmen, was manchen in seiner freudigen Erwartung enttäuschen könnte. Das Jelly Bean Update für das originale One X kommt unterdessen wohl nächsten Monat, wie HTC kürzlich mitteilte. Möglicherweise zeitgleich mit dem Start des One X+.

 

Update

Wie Paul O’Brien von MoDaCo via Twitter berichtet, hat HTC im One X+ zusätzlich ein spezielles Akku-Management eingebaut, um die Laufzeit des Akkus weiter zu maximieren. Ob die Optimierungen mit dem Android 4.1.1 Jelly Bean Update auch beim One X bzw. One XL Einzug halten werden, wissen wir allerdings nicht. Wünschenswert wäre es aber, nachdem das One X mit einer recht bescheidenen Akkuausdauer auf den Markt kam und mehrere Updates brauchte, bis es vernünftig lief.

[Quelle: GSMArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,462 Sekunden