HTC One X und One X+ bleiben bei Android 4.2.2

Geschrieben von

HTC One X und One X+ ohne weiterem Update

Updates sind für viele Smartphone-Nutzer ein ganz entscheidendes Kriterium für oder gegen einen Hersteller, insbesondere bei Top-Modellen wie dem HTC One X bzw. One X+. Wie der taiwanische Hersteller via Twitter mitteilte, bekommen eben diese beiden Smartphones offiziell von HTC kein weiteres Update mehr.

Das Jahr 2012 stellte einen halben Neuanfang für HTC dar, denn das Unternehmen musste sich sinkender Verkäufe erwehren und versuchte es mit weniger vielen aber umso innovativeren Smartphones. Dabei kam das HTC One X heraus, ein Smartphone mit Kunststoff-Gehäuse, fest verbauten Speicher sowie Akku und dem Nvidia Tegra 3 in der Smartphone-Variante. Eigentlich ein ziemlich gutes Smartphone, das mit üblichen Kinderkrankheiten zu kämpfen hatte und noch im selben Jahr vom One X+ ersetzt wurde. Die Änderung: Ein verbesserter Tegra 3 und das Doppelte an internem Speicher. Auch wenn das One X+ mit knapp 15 Monaten Alter noch dicke in Googles Update-Zeitraum liegt, gibt es kein weiteres Update mehr.

 

HTC One X und One X+ ohne Update

Das hat die niederländische Abteilung von HTC via Twitter einem fragenden One X+ Besitzer mitgeteilt. Auch wenn ein Update über Android 4.2.2 Jelly Bean hinaus als nicht allzu wahrscheinlich galt, wollte der Konzern zumindest die Machbarkeit eines solchen Updates überprüfen und gegebenenfalls ein Update anbieten. Die Hoffnungen auf ein offizielles Update dürften damit komplett weg sein und das One X sowie One X+ bei Android 4.2.2 Jelly Bean inklusive Sense 5 verbleiben.

An mangelnder Leistung der Hardware-Plattform kann es eigentlich nicht liegen, denn gerade das Nexus 7 (2012) zeigt bestens, dass die Tegra-3-Plattform das Update locker stemmen kann. Zumal der Tegra 3 des Nexus 7 (2012) ein etwas abgespeckter (T30L) und damit günstigerer SoC ist, als der Tegra 3 des HTC One X (AP33H, AP37H beim One X+). Also bleibt Besitzern eines HTC One X und One X+ nichts anderes übrig, als eine Custom ROM mit neuerer Android-Version zu flashen, will man weiterhin ein aktuelles Android haben.

[Quelle: AndroidNext]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,428 Sekunden