HTC Smarlet wird unter dem Codenamen T6 entwickelt

Geschrieben von

HTC

Auch wenn das One von HTC ein unerwarteter aber doch erhoffter Erfolg geworden ist für den Konzern, ist ein Smartphone alleine noch lange nicht die Rettung für den angeschlagenen Konzern an sich. Aus diesem Grund arbeitet HTC mit Hochdruck an weiteren Smartphone-Modellen, um das Angebot nach unten aber auch nach oben abzurunden. Vor allem in der Größe des Gerätes.

Ein neues Smartphone wird unter anderem eine kleinere Ausgabe des One werden, bisher als M4 bzw. One Mini gehandelt. Neben einem mit 4,3″ kleineren Display wird es aber auch technisch ein wenig auf Sparflamme fahren, zumindest stecken weder ein Snapdragon 600 noch 2 GB RAM in der Miniatur-Ausgabe des One. Dieselbe Technik des One wird dagegen wohl im ersten Smartlet der Taiwaner eingesetzt werden, zu welchem wir zwar nach wie vor keine genauen technischen Daten haben aber immerhin eines können wir mittlerweile sagen: Der Codename, mit welchem das Smartlet in Taiwan entwickelt wird, lautet T6.

 

5 Brüder und Schwestern

Aber HTC wird es nicht nur bei einem einzigen Modell belassen, stattdessen sind gleich 5 verschiedene Variationen ans Tageslicht gelangt, die früher oder später auf die potentiellen Käufer losgelassen werden sollen. Das Standard-Modell mit GSM und UMTS/HSPA aber ohne LTE wird wohl das T6_U Columba werden, während das internationale Modell inklusive LTE das T6_UL Cassiopeia werden wird. Ein vermutlich Provider-spezifisches Modell ist das T6_ULA Delphinus, das ebenfalls über ein LTE-fähiges Modem verfügen wird. Für den asiatischen Raum bzw. den US-amerikanischen Markt mit seinen CDMA2000-Netzen wird das T6_WL Krater bzw. T6_WHL Eridanus gedacht sein.

Nach wie vor ist eine offizielle Ankündigung seitens HTC ausstehend, eine Enthüllung im rahmen der Anfang September in Berlin stattfindenden IFA 2013 ist aber gar nicht mal so unwahrscheinlich, um Samsung mit seinem erwarteten Galaxy Note der dritten Generation angreifen zu können. 1022 stellten die Südkoreaner auf eben jener IFA in Berlin das erste Galaxy Note damals vor, welches sich mit über 10 Millionen verkaufter Exemplare in beiden Generationen zu einem unerwartet großen Erfolg für Samsung gemausert hat. Gut möglich, dass HTC auch an dieser Stelle die Südkoreaner erfolgreich angreifen kann. Das One jedenfalls hat das Potential von HTC mehr als deutlich gezeigt

[Quelle: HTCSoku]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: HTC T6: Hardware und Erscheinung noch vor Galaxy Note 3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,438 Sekunden