HTC Smartwatch mit Android Wear taucht wieder auf

Geschrieben von

htc_watch

Im letzten Jahr haben einige Größen der Android-Branche ihren Weg in den Markt der Android Wear Smartwatches gefunden und HTC wurden solche Pläne ebenfalls nachgesagt. Dies hatte sich jedoch gewissermaßen im Sande verlaufen, aber nun sind die Gerüchte stärker denn je zuvor. Es gibt einige neue Details zu dem noch immer aktiven Projekt HTC Watch.

Messen wie die Internationale Funkausstellung in Berlin sind nicht nur die Bühne für diverse Neuvorstellungen, sondern auch Schauplatz für künftige Produkte, die sich noch in der Entwicklung befinden. Im Fall von HTC aus dem Norden Taiwans ist dies zur IFA 2015 nicht das für Ende des Monats erwartete neue HTC One A9 Top-Smartphone (zum Beitrag), sondern die vor Monaten mal ins Spiel gebrachte Android Wear Smartwatch. Sie ist lebendiger denn je, wie Derek Ross erzählt.

Die HTC Watch kommt

Entgegen den ersten angeblichen Entwürfen wird die Android Wear Smartwatch von HTC kein quadratisches Display besitzen, sondern ein rundes mit der Auflösung von 360 x 360 Pixel. Der Redakteur von PhanDroid vergleicht das was er gesehen – respektive an Informationen zugespielt bekommen hat – am ehesten mit der Motorola Moto 360. Der Codename des Projektes soll zudem „Halfbeak“ lauten – auf Deutsch Halbschnabelhecht – und würde bestens zu den anderen Android Wear Smartwatches passen, die ebenfalls ein Meerestier als Codenamen besitzen.

Weitere Details nannte PhanDroid nicht, sodass die weitere technische Ausstattung, das Design der Uhr an sich sowie deren mögliche Besonderheiten weiter im Dunkeln bleiben. Es wird bereits spekuliert, dass HTC die Smartwatch am 29. September zusammen mit dem erwarteten HTC One A9 Codename Aero vorstellen könnte, nachdem das Projekt etliche Monate mehr oder weniger ruhte.

Sollte dem wirklich so sein und entgegen anderer Gerüchte vor etlichen Monaten (zum Beitrag), der taiwanische Konzern nach wie vor an einer Android Wear Uhr arbeiten, wäre HTC der letzte der größeren Hersteller, welcher seinen Einstand bei der Smartwatch-Plattform von Google feiern würde. Umso mehr richten sich die Augen auf das, was der Konzern zu bieten hat. Immerhin geht es dem Unternehmen und Android-Pionier alles andere als blendend, da wäre ein weiterer Misserfolg nicht gerade dienlich.

Es wird also spannend was die nächsten Wochen und Monate noch so bringen werden, auch wenn manch andere Projekte schneller eingestellt werden als man vielleicht denken mag (zum Beitrag).

[Quelle: PhanDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,452 Sekunden