Huawei Ascend D2: Das nächste Highend-Smartphone aus China

Geschrieben von

121218_9

Huawei hat dieses Jahr schon mehrfach von sich Reden gemacht, wobei die negativen News überwiegen. Anfangs noch viel beachtet für das mutige Auftreten auf dem MWC 2012 mit Flaggschiffen die damals noch ihresgleichen suchten, muss der chinesische Konzern heute vor allem Kritik einstecken. Ob das für die CES 2013 erwartete Ascend D2 da etwas dran ändern kann, wird sich noch zeigen müssen.

Dabei ist das Ascend D2 nur eine konsequente Weiterentwicklung des Ascend D1, welches in der XL-Variante mit größerem Display und höherer Taktfrequenz in Deutschland seit wenigen Wochen zu haben ist. Beim Nachfolger geht Huawei die Sache jedenfalls etwas größer an und rennt dem aufkeimenden Trend nach, FullHD-Displays mit einer Größe von 5″ zu verbauen. Abgesehen davon kann sich die verbaute Technik eigentlich sehen lassen, die schon ein wenig länger bekannt ist in groben Zügen.

  • 5″ FullHD Display
  • HiSilicon K3V2 Quadcore mit 1,5 GHz
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • 13 Megapixel Kamera mti LED-Blitzlicht, 1,3 Megapixel Frontkamera
  • 140 x 71 x 9,9mm
  • 127 Gramm
  • 2.900 mAh Akku
  • Android 4.1.1 Jelly Bean

Die offizielle Vorstellung wird für den 8. Januar kommenden Jahres erwartet, also pünktlich zur CES 2013 in Las Vegas, USA. Das hat zumindest Huawei gegenüber den Kollegen von BestBoyz schon erwähnt, ohne dabei einen genauen Modellnamen fallen zu lassen. Wann genau das Ascend D2 erhältlich sein wird und vor allem wann auch außerhalb Chinas und zu welchen Preisen, ist noch unklar, Zumindest hat man wie üblich die Wahl zwischen zwei Gehäusefarben: White und Zircon Blue.

121218_9_1

Wie die Nexus-Geräte verzichtet auch Huawei beim Ascend D2 auf kapazitive Tasten unterhalb des Displays und setzt stattdessen auf die Software-tasten von Android. Apropos Android: Das kommt in der nicht mehr ganz taufrischen Version 4.1.1 zum Einsatz, über das Huawei seine eigene Emotion UI stülpt. Wir sind jedenfalls mehr als nur gespannt, ob Huawei dieses Mal seine vollmundigen Versprechen einhalten wird können. Nach den Negativ-Schlagzeilen zum Ascend D1 Quad XL und dem MediaPad 10 FHD dürften nicht nur wir sehr skeptisch sein. Zumal ein dem Ascend D1 Quad mehr als nur verblüffend ähnliches Honor 2 in China als Mittelklasse-Smartphone vermarktet wird.

[Quellen: Unwired View & Pocket-Droid | via MobiFlip]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. High-End bedeutet soviel wie mit derzeitigem Technologiestand das maximal Mögliche… ein billiges Plastikgerät kann somit per Definition nicht High-End sein!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


154 Abfragen in 0,360 Sekunden