Huawei H300: HiSilicon Kirin 920 dicht hinter dem Snapdragon 805

Geschrieben von

Huawei H300 mit HiSilicon Kirin 920

Der chinesische Konzern Huawei arbeitet seit einiger Zeit an eigenen Prozessoren der Marke HiSilicon, die mit dem Kirin 920 einen neuen Vertreter ins Rennen schicken wollen. Waren die bisherigen Prozessoren eher in der oberen Mittelklasse gut aufgehoben, haut der neue Octa-Core-Prozessor ordentlich auf den Putz. Und kommt Qualcomm gefährlich nahe.

Erst kürzlich stellte Huawei mit dem MediaPad X1 ein richtig vielversprechendes und neues Tablet vor, dass mit einem HiSilicon Kirin 910 und 1,6 GHz angetrieben wird. Der Quad-Core aus eigener Produktion scheint jedenfalls kein allzu schlechter Vertreter seiner Zunft zu sein. Aber das wird nicht die Leistungsspitze bei Huawei in diesem Jahr sein, wie ein unbekanntes Smartphone mit der Bezeichnung H300 zeigt. Denn dort ist der von Huawei schon mehrfach angekündigte Octa-Core verbaut, der auf die Bezeichnung HiSilicon Kirin 920 hört. Mit diesem Prozessor könnte das chinesische Unternehmen tatsächlich den Sprung in die Oberklasse schaffen.

 

Richtig bissiger HiSilicon Kirin 920

Der Snapdragon 801 ist der aktuelle Top-Prozessor von Qualcomm als Zwischenlösung, bis der Snapdragon 805 mit neuer Architektur dessen Platz einnehmen kann. Jedenfalls zeigte der Snapdragon 805 jetzt mehrfach seine Leistung, die mit 37.780 Punkten im AnTuTu Benchmark recht ordentlich ausfällt. Direkt dahinter mit 37.363 Punkten kommt bereits angesprochener Kirin 920 von HiSilicon um ein richtiges Ausrufezeichen zu setzen. Die von Richard Yu versprochene Leistung des eigenen Octa-Core-Prozessors scheint dieses Mal somit nicht völlig aus der Luft gegriffen zu sein.

Der HiSilicon Kirin 920 setzt übrigens wie Samsung mit seinen Exynos-5-Prozessoren auf die big.LITTLE-Architektur von ARM. Das heißt nichts anderes als das zwei Quad-Core-Verbände sich die Arbeit einteilen. Im Leerlauf und bei wenig anspruchsvollen Aufgaben verrichten vier Cortex A7 Kerne mit einer sehr hohen Energie-Effizienz die Arbeit, während bei anspruchsvollen Aufgaben die vier Cortex A15 Kerne zum Einsatz kommen. Angesichts eines vermuteten WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung dürfte die Leistung des Kirin 920 allerdings auch nötig sein.

Das unbekannte Huawei H300 Smartphone mit dem Kirin 920 hat jetzt zumindest für Aufmerksamkeit gesorgt, dass man die Chinesen noch lange nicht abschreiben sollte. Sofern das Unternehmen nicht schon wieder ewig braucht für die Markteinführung.

[Quelle: TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,451 Sekunden