HUAWEI P8 Lite: Lollipop-Update mit Datenverlust

Geschrieben von

HUAWEI P8 Lite

Während Kunden in Europa noch ein wenig länger auf das offizielle Android 5.1.1 Lollipop Update für das HUAWEI P8 Lite warten müssen, beginnt der chinesische Konzern in den USA bereits mit der Auslieferung. Was sich das Unternehmen jedoch dabei leistet, löst einfach nur Kopfschütteln aus: Wer die neuste Version installieren will, muss dies manuell machen.

Das allein würde ja noch halbwegs auf Verständnis stoßen, obwohl der Weg mit einem OTA-Update alles andere als ein großes Problem darstellt. Faktisch jedes einfache Android Smartphone beherrscht dies, aber das HUAWEI P8 Lite muss zwingend manuell aktualisiert werden. Genau hier kommt ein Problem zum Tragen, welches große Verwunderung auslöst: Bei dem manuellen Upgrade wird der interne Speicher einmal komplett gelöscht.

Upgrade mit Hindernissen

Das ist allerdings nicht die einzige Hürde, die Besitzer der US-Version des HUAWEI P8 Lite mit der Modellnummer ALE-L04 zu überwinden haben. Zum einen braucht es zwingend eine MicroSD-Speicherkarte mit mindestens 4 GB Kapazität und natürlich die Firmware, welche aus zwei Teilen besteht. Damit diese in der Updater-App zu sehen sind, muss das HUAWEI P8 Lite selbst die Firmware Version B124 haben.

Zunächst muss ein kleineres Update manuell über das auf dem Android Smartphone integrierte Update-Tool geflasht werden, welches das HUAWEI P8 Lite überhaupt erst vorbereitet. Danach muss das Smartphone einmal kurz neu gestartet werden und erst dann ist das eigentliche Update auf Android 5.1.1 Lollipop an der Reihe, welches wie bereits erwähnt einen Werksreset durchführt. Die Datensicherung ist daher in jedem Fall dringend zu empfehlen.

Ein hausgemachtes Problem?

Wenn man es mal genau nimmt, dann ist der automatisch durchgeführte Werksreset auf der anderen Seite gar nicht mal so verkehrt. Schließlich gab es in der Vergangenheit genügend Berichte über Probleme, die nach dem Update auf Android 5.x Lollipop aufgetaucht waren und sich dann mit einem einfachen Werksreset beheben lassen. US-Kunden starten quasi mit einem frischen Android 5.1.1 Lollipop.

Der Link zu der neuen Firmware mit Android 5.1.1 Lollipop für US-Kunden und eine zugehörige Anleitung für die Installation gibt es auf dem HUAWEI Blog. Selbst die Möglichkeit für ein Downgrade wird beschrieben, falls Kunden mit dem Lollipop-Update nicht zufrieden sind. Allerdings ist zu beachten, dass das Update nur für die US-Variante ALE-L04 ist und nicht für das europäische Modell ALE-L21.

Wirklich schade um das sonst so tolle Huawei Smartphone, wie auch schon unser ausführliche Testbericht zu beweisen wusste:

[Test] Huawei P8 Lite – Das etwas leichtere Android Flaggschiff

Für europäische Nutzer ist das Update hingegen weniger von Interesse, denn im Gegensatz zu den USA ist das HUAWEI P8 Lite bei uns bereits mit einem vorinstallierten Android 5.0 Lollipop erschienen. US-Kunden mussten sich hingegen mit Android 4.4.4 KitKat abfinden, weswegen das Update umso sehnlicher erwartet wurde. Ob allerdings auch in Europa demnächst mit Android 5.1.1 Lollipop zu rechnen ist oder direkt Android 6.0 Marshmallow kommt, ist indes nicht geklärt.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,540 Sekunden