HUAWEI P9: Vier verschiedene Modelle für ein Halleluja

Geschrieben von

HUAWEI P9

Der chinesische Hersteller Huawei ist aktuell in seinem Erfolg nicht zu bremsen. Hat man es jüngst geschafft mit dem Google Nexus 6P in den elitären Kreis der Entwickler Smartphones aufgenommen worden zu sein, war man auch sonst mit Smartphones wie dem Huawei Mate S und dem Mate 8 recht aktiv unterwegs. Das man aber nicht nur preislich mit dem Marktführer Samsung gleich ziehen will, bestätigt das jüngste Gerücht, welches von stolzen 4 Versionen des kommenden Huawei P9 Flaggschiff berichtet.

In den letzten zwei Jahren hatte HUAWEI stetig und mit Beharrlichkeit an seinen Vorzeige-Smartphones gearbeitet und zum jeweiligen P-Modell beginnend mit dem HUAWEI Ascend P7 eine Lite-Variante vorgestellt. Mit dem HUAWEI P9 wird man diese Tradition beibehalten, aber um ein HUAWEI P9 Max und eine zusätzliche dritte P9-Variante vorstellen.

Am spannendsten könnte dabei der vierte Ableger des P9 werden und das hat auch seine Gründe.

HUAWEI P9 in vierfacher Ausfertigung

Wie genau das vierte Modell der kommenden P9-Serie heißen wird ist zwar nicht klar, aber HUAWEI P9 Plus dürfte sehr nahe liegend sein. Immerhin soll es nicht nur eine Duo Kamera auf der Rückseite erhalten mit 12 Megapixel Auflösung, sondern auch ein geringfügig größeres Display im Vergleich zum „Standard-P9 und etwas mehr RAM. Das könnte bedeuten, dass das HUAWEI P9 mit 3 GB RAM erscheint und das mögliche HUAWEI P9 Plus mit 4 GB RAM. In jedem Fall werden bis auf die Lite-Variante aus nachvollziehbaren Gründen alle Modelle einen Kirin 950 Octa-Core-Prozessor besitzen.

Der Zusatz „Plus“ im Namen lässt sich übrigens von der Tochter-Marke Honor ableiten: Deren Plus-Variante des Honor 6 ist ebenfalls größer und bietet eine Duo-Kamera. Jedoch soll diese in der vierten HUAWEI P9 Variante einige zusätzliche Tricks gelernt haben und erheblich bessere Ergebnisse liefern, die nicht von der höheren Auflösung mit 12 Megapixel stammen. Welche das sind können die Kollegen von VentureBeat jedoch nicht sagen, beziehungsweise hat deren Quelle diese Punkte nicht näher erläutert.

Zu dem angeblich neuen Design des HUAWEI P9 haben die Kollegen hingegen kein Wort verloren.

An einer Sache wird HUAWEI jedoch auch im Jahr 2016 ohne Wenn und Aber festhalten: Die Auflösung der Displays aller vier Modelle bleibt bei 1.920 x 1.080 Pixel. HUAWEI-Chef Richard Yu hatte sich Anfang 2015 deutlich gegen diesen Trend ausgesprochen (zum Beitrag) und bis auf das Nexus 6P haben alle Top-Modelle des chinesischen Konzerns nach wie vor nur FullHD-Displays. Selbst das erst kürzlich von uns getestete HUAWEI Mate 8 mit seinem 6 Zoll großen Display bildet da keine Ausnahme, wie ihr euch in unserem wie folgt verlinkten Test überzeugen könnt:

[Test] Huawei Mate 8 – Erfolg oder Enttäuschung?

Die Premiere der neuen Geräte wird laut den Informationen von VentureBeat nicht auf dem MWC 2016 erfolgen, sondern zu einem späteren Zeitpunkt. Das heißt, dass die neue Flaggschiff-Generation vermutlich im Juni offiziell vorgestellt wird auf einem eigenen Event wie auch schon die letzten Jahre zuvor. Zuletzt wurde mal der März ins SPiel gebracht.

Dennoch wird HUAWEI etwas auf dem MWC 2016 vorstellen, auch wenn es nicht das HUAWEI P9 ist. Den Gerüchten zufolge könnte ein Konkurrent für das Microsoft Surface Book (zum Beitrag) das Messe-Highlight der Chinesen werden. Den Namen für den möglichen Windows 10 Hybriden aus Notebook und Tablet hat sich HUAWEI in Form des MateBook schon einmal gesichert (zum Beitrag), was auf der anderen Seite auch für einen Surface-Book-Konkurrenten mit Android sprechen könnte.

[Quelle: VentureBeat]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,807 Sekunden