HUAWEI setzt künftig auf Fingerabdruck-Sensoren

Geschrieben von

 

HUAWEI

Einer der zuletzt immer öfters positiv auffallenden Hersteller von Android Smartphones ist der chinesische Konzern HUAWEI, welcher mit Modellen wie dem Ascend Mate 7 oder dem jüngst vorgestellten HUAWEI P8 zu begeistern weiß. Nun steht anscheinend das nächste Budget-Smartphone bevor und das könnte wirklich etwas ganz Besonderes werden.

Um aus der Menge an Smartphones hervor zu stechen, müssen manche Hersteller auf besondere Merkmale zurückgreifen, die es so bei der Konkurrenz nicht gibt. Über leistungsstarke Hardware zum kleinen Preis, ein schickes Design, hochwertige Verarbeitung oder sehr praktische Software-Funktionen gibt es einiges, um sich im Wettbewerb abzugrenzen. HUAWEI versucht es bei einem seiner kommenden Einsteiger- bzw. Budget-Smartphones mit Technik und die lässt aufhorchen. Immerhin hat der Hersteller schon einmal besonderes Geschick mit diesem Bauteil bewiesen.

HUAWEI setz auf Sicherheit

Denn laut einem neuen Gerücht und der Bestätigung von selbigen durch einen ranghohen Manager, wird HUAWEI künftig verstärkt auf Sensoren zum Erkennen von Fingerabdrücken setzen. Angeblich befindet sich sogar ein Android Smartphone bereits in der Entwicklung, welches umgerechnet gerade mal 1.000 Yuan respektive 146 Euro kosten soll und dennoch mit einem Fingerabdruck-Sensor ausgestattet ist. Laut Wu Zhou, einem Vice President des Konzerns, soll das sogar Standard werden bei künftigen HUAWEI-Smartphones.

Jedoch scheint es sich bei diesem Sensor um die Art von Fingerabdruck-Sensor zu handeln, für welchen die Generation Samsung Galaxy S5 nicht gerade gelobt wurde. So wie es aussieht, muss man seinen Finger über besagten Sensor des HUAWEI-Smartphones hinwegziehen, damit dieser erkannt wird. Mit der grandiosen Lösung eines Ascend Mate 7 hat diese Methodik nicht viel gemeinsam. Eigentlich schade, denn gerade das war eines der vielen Highlights des Oberklasse-Phablets aus China:

[Test] HUAWEI Ascend Mate 7 – Ein Fingerabdrucksensor wie er sein sollte!

Allerdings hat das auch seinen Grund: Ein solcher Sensor nur zum Finger drauflegen ist um einiges teurer als die Lösung mit dem „Finger drüber weg ziehen“. Für ein Budget-Smartphone für weniger als 200 Euro ist das dennoch ein enormer Zugewinn bei der Sicherheit und zeigt, dass die Technik an sich enorm im Preis gefallen sein muss.

[Quelle: MyDrivers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,425 Sekunden