Hugo Barra: Xiaomi Redmi Note vorgestellt mit internationalem Verkauf

Geschrieben von

Xiaomi Redmi Note

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat mit dem Redmi Note sein neustes Smartphone vorgestellt, mit welchem man sich erstmals in den Bereich der Phablets begibt. In der Regel werden die Xiaomi-Smartphones nur im asiatischen Raum verkauft aber Hugo Barra macht Hoffnungen, dass es dieses Mal anders läuft: Und zwar international.

Heute bzw. gestern hat Xiaomi sein neustes Werk ganz offiziell vorgestellt, das auf den Namen Xiaomi Redmi Note hört. Das Phablet war schon einmal kürzlich bei uns in den News aufgetaucht, da allerdings als Hongmi Note bezeichnet. Vermutlich wird das chinesische Modell in China selbst als Hongmi Note vermarktet und außerhalb Chinas als Redmi Note. So oder so beherbergt das Phablet zum kleinen Preis ordentliche Technik, die sich auf dem Blatt Papier alles andere als schlecht liest.

  • 5,5 Zoll HD IPS Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • MediaTek MT6592 Octa-Core-Prozessor mit 1,7 GHz
  • 2 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • WLAN, Bluetooth 4.0, GPS
  • 13 Megapixel Kamera mit Dual-LED-Blitzlicht, 5 Megapixel Frontkamera
  • 3.200 mAh Akku
  • Android 4.2.2 Jelly Bean mit MIUI v5 Oberfläche

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Preisbrecher Redmi Note

Wie üblich bei Xiaomi wird auch das Redmi Note bzw. Hongmi Note mit der Eigenentwicklung MIUI ausgestattet sein und das in der aktuellen Version 5. Dabei handelt es sich im Prinzip um eine Oberfläche für Android nach Vorbild von Apples iOS, zumindest sind deutliche Anleihen zu erkennen. Abgesehen davon haben die Entwickler etliche Tools integriert und sich nützliche Ansätze in Sachen Bedienung erdacht. Da das Unternehmen eine erste Beta für das Nexus 7 (2013) veröffentlicht hat dürfte bald das erste Tablet der Chinesen folgen. Jedenfalls hat das Redmi Note in seiner für China bestimmten Version für ordentlich Aufsehen gesorgt: Der verbaute MT6592 von MediaTek hat mit seinen 1,7 GHz die gleich ausgestattete Konkurrenz mehr als deutlich geschlagen.

Das und der Preis macht das Redmi Note verdammt interessant, zumal Hugo Barra selbst einen internationalen Marktstart angekündigt hat. In China wird es eine normale und eine Lite-Version des Redmi geben. Das normale Modell besitzt den angegeben MT6592 mit 1,7 GHz, 2 GB und wird für 999 Yuan (ca. 115 Euro) ohne Vertrag verkauft, während das Lite-Modell nur 1 GB RAM besitzt und einen 1,4 GHz schnellen MT6592. Dafür kostet es mit 799 Yuan (ca. 92 Euro) auch etwas weniger.

Und das vielleicht schönste: Hugo Barra kündigte das Redmi Note für weitere Märkte außerhalb von China, Taiwan, Hong Kong und Singapur an.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,460 Sekunden