Das Huhn im Smartphone oder der Bildstabilisator des G2

Geschrieben von

Das Huhn im Smartphone oder der Bildstabilisator des G2

Auch wenn das G2 von LG auf der IFA 2013 nichts wirklich Neues mehr war, abgesehen von der Deutschlandpremiere, macht das Smartphone nach wie vor von sich Reden und das im ziemlich positiven Sinne. Dennoch sieht sich LG dazu genötigt, die Stärken des optischen Bildstabilisators hervorzuheben. Mit Hilfe eines Hühner-Vergleichs.

Eigentlich dachte alle Welt mal wieder, dass Samsung mit seinem Galaxy S4 dieses Jahr einmal mehr das Maß aller Android-Smartphones sein wird aber wir sollten uns dieses Mal täuschen wie selten. Denn derzeit stiehlt den Südkoreanern ein anderer Konzern aus Südkorea die Schau und das ist ausgerechnet LG, welches man nach den Reinfällen der Optimus-Speed-Generation fast schon abgeschrieben hätte. Spätestens mit dem 4X HD jedoch gelang ihnen ein beachtliches Comeback, welches im G2 derzeit seine aktuelle Spitze erlebt. Und ist mit optischem Bildstabilisator für die Kamera einmal mehr Vorreiter bei der Smartphone-Technik.

 

Das Huhn im G2

Das ein optischer Bildstabilisator beim Fotografieren einen enorm großen Unterschied machen kann, zeigt LG nun in einem doch etwas amüsanten Promo-Video. Diese verhindert durch das geschickte Ausrichten der Linse größere Verwackler, arbeitet dabei dennoch besser als ein Software-basierter Bildstabilisator, wie er in den meisten Smartphones eingesetzt wird, wenn überhaupt. Und was ein Huhn damit zu tun hat, zeigt man in dem Video ebenfalls.

Aber abgesehen vom optischen Bildstabilisator trumpft LG aber auch beim Rest der Hardware ordentlich auf. So ist das 5,2″ große IPS+ Display mit der FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel oder dem bis zu 2,3 GHz flotten Snapdragon 800 Quadcore alles andere als unterdimensioniert. Eigentlich ist der fehlende MicroSD-Slot der einzige wirkliche Punkt, den man angesichts von 16 oder 32 GB internem Speicher bemängeln könnte. Der Akku mit einer Größe von 3.160 mAh sorgt zudem für einiges an Puste, damit man die Kamera auch mal so richtig ausreizen kann.

Mit Preisen ab 499 Euro aktuell ist es zudem deutlich preiswerter als die Konkurrenz aus dem Hause Samsung, HTC oder Sony.

[Quelle: LG Mobile ]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,431 Sekunden