Human Element – OUYA bekommt ersten Exklusiv-Titel

Geschrieben von

Das Android sich ähnlich ausbreitet wie ein Virus liegt unter anderem daran, dass es Open Source ist und sich damit fast alles machen lässt. Smartphones und Tablets sind alte Hüte, der kleine Roboter setzt bereits zum Abheben in Flugzeugen als Entertainment-System an und könnte sogar das Wohnzimmer als Unterhaltungszentrale erobern. Zumindest lässt der Erfolg von OUYA darauf schließen.

Zwar rechnen die Großen der Branche und verschiedenste Experten sowie Analysten nicht mit einem anhaltenden Erfolg der Videospielkonsole, dennoch bestimmen bisher überwiegend positive Nachrichten die Berichterstattung. Zum Beispiel, dass OUYA zum erfolgreichsten Projekt bei Kickstarter avancierte und mittlerweile statt der erhofften 950.000 US Dollar bei riesigen 5,2 Millionen US Dollar angekommen ist. Die auf einem Tegra3 Quadcore und Android 4.0 Ice Cream Sandwich basierende Videospielkonsole soll überwiegend mit kostenlosen Spielen versorgt werden, was natürlich den “Missbrauch” für andere Einsatzgebiete Tür und Tor öffnet.

Abgesehen davon tut sich auch auf Seiten der Spieleunterstützung etwas, denn mit dem Entwicklerstudio Robotoki hat man den ersten Exklusiv-Partner an Land gezogen. Der erste OUYA-exklusive Titel wird Human Element werden, was auf eine perfekte Abstimmung auf die Fähigkeiten der Videospielkonsole impliziert. Erscheinen soll der Zombie-Endzeit-Titel erst 2015 laut Robotoki, wenn die Jungs und Mädels nicht schneller fertig werden sollten als die Chefetage derzeit plant. Die Information über den Exklusiv-Titel erreichte alle OUYA-Spender via Kickstarter, die von Robert Bowling, Gründer und CEO von Robotoki, verschickt wurde.

We’d like to introduce you to Robert Bowling, president of the game developer Robotoki, and an early backer of our Kickstarter. You might recognize Robert from his work with the Call of Duty franchise.

Earlier today, from his Twitter account (@fourzerotwo), Robert hinted that he had some news.

Well here it is: OUYA gamers will get FIRST access to the ravaged world of his post-zombie-apocalyptic game, Human Element.

Robotoki is the first studio to commit to building a game exclusively for OUYA: an episodic prequel that will set the stage for his eventual release ofHuman Element in 2015.

Welcome to OUYA, Robert!

Deutsche Übersetzung

Wir möchten Sie mit Robert Bowling bekannt machen, Präsident der Spielentwickler Robotoki und ein früher Spender ihres Kickstarters. Möglicherweise kennen Sie Robert von seiner Arbeit bei der Call of Duty Franchise her.

Heute früh hat Robert von seinem Twitter-Account (@fourzerotwo) angedeutet, dass er einige Neuigkeiten hätte.

Nun, hier sind sie: OUYA-Spieler erhalten als Erste Zugriff auf die verwüstete Welt seines Post-Zombie-Apokalyptischen Spieles erhalten, Human Element.

Robotoki ist das erste Studio, welches die Entwicklung eines exklusiven Spiels für OUYA bestätigt: Ein episodisches Prequel wird die Bühne vorbereiten für die eventuelle Veröffentlichung von Human Elements in 2015.

Willkommen bei OUYA, Robert!

Fraglich ist nur, ob der Titel dann nicht schon zu spät dran ist und OUYA längst wieder in der Masse untergegangen ist bis dahin. Dennoch dürfen wir gespannt sein, was uns mit Human Elements erwarten wird. Freut ihr euch auf den Titel, der das Endzeit-Zombie-Setting zum X-ten Mal aufgießt oder würdet ihr lieber eine Nicht-Exklusivität sehen wollen? Und überhaupt: Was ist mit der Fragmentierung von Android dabei? Eure Meinungen in die Kommentare.

[Quelle: Droid-Life | via SmartDroid]
The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Kommentare

  1. Pingback: [20/07/12] -Daily short Top 5- » anDROID NEWS & TV

  2. Mmh, schade das es erst 2015 kommt.

  3. Pingback: OUYA bekommt offiziellen XMBC-Client » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


152 Abfragen in 1,109 Sekunden