Hyundai T7: Kleines Tablet mit Samsung-Quadcore für wenig Geld

Geschrieben von

130124_1

Auf dem markt für günstige Tablets tummeln sich etliche Hersteller, die alle mehr oder weniger dieselbe Technik verbauen. Meistens kommen in diesen 7″ und 10″ großen Tablets Chips von Rockchip, Amlogic oder Allwinner zum Einsatz aber es gibt dann doch hin und wieder auch die berühmte große Ausnahme. Und was für eine Ausnahme das ist.

Die meisten von euch werden allerdings mit dem Firmennamen Hyundai in erster Linie die Automarke in Verbindung bringen. Nur ist die Hyundai Motor Company ein kleiner Teil des südkoreanischen Konzerns Hyundai Group, ähnlich wie es sich beim Konkurrenten Samsung oder LG verhält. Und eben jener Konzern hat auch eine IT-Sparte, welche vornehmlich im asiatischen Raum Tablets im Niedrigpreis-Sektor heraus bringt. Doch mit dem T7 haben die Südkoreaner ein Tablet angekündigt, dass es technisch echt in sich hat.

  • 7″ IPS Display mit 1.280 x 800 Pixel Auflösung
  • Samsung Exynos 4412 Quadcore mit 1,4 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • MicroSD, MicroUSB, MicroHDMI
  • WLAN b/g/n, Bluetooth
  • 2 Megapixel Kamera, VGA Frontkamera
  • 196 x 118 x 10.9mm
  • 303 Gramm
  • 3.300 mAh Akku
  • Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich

Was sofort auffällt, ist der 1,4 GHz schnelle Exynos 4412. Jener Quadcore, der schon bei Samsungs Topmodellen Galaxy S3, Galaxy Note 2 und Galaxy Note 10.1 das Herzstück bildet. Zwar ist der Akku mit 3.300 mAh nicht sonderlich groß dimensioniert und reicht laut Hyundai für bis zu 5 Stunden Laufzeit. Dafür dürfte es kaum ein Tablet in dieser Größenklasse für gerade mal 165,99 US Dollar bzw. 124,63 Euro geben. Auch wenn das Tablet „nur“ mit Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich ausgeliefert wird, braucht sich der Winzling keinesfalls vor Mitkonkurrenten wie dem MSI Enjoy 71, Acer Iconia B1, Samsung Galaxy Tab 2 7.0 oder sogar dem Nexus 7 verstecken. Jedenfalls ist damit die Ankündigung von Samsung vor Kurzem, weitere Großkunden für die eigenen Chips zu gewinnen, früher als gedacht aufgegangen, oder? Wer das Tablet kaufen will, der kann sein Glück bei PandaWill versuchen.

[Quelle: Pandawill | via Liliputing]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,461 Sekunden