Ice Cream Sandwich für alle Tablets? Motorola hat schon begonnen…

Geschrieben von

Viele Tablet und Smartphone User erwarten sehnsüchtigst ein Update auf anDROID 4.0 Ice Cream Sandwich für Ihre Geräte. Solche Updates sind jedoch höchstwahrscheinlich nur für aktuelle Topmodelle der jeweiligen Hersteller eingeplant oder mit eine schwammigen Zeitraum angekündigt. Archos und Asus werden die ersten sein, die das Update ausrollen werden, gefolgt von Huawei.

So gab Asus bekannt, dass das Eee Pad Transformer TF101, also die erste Generation des Transformers, in den Genuss von anDROID 4.0 Ice Cream Sandwich ab dem 12. Februar kommen wird. Zuerst werden Amerika und Taiwan mit dem Update versorgt werden, wann Europa und im speziellen Deutschland an der Reihe sein wird, ist noch nicht bekannt. Für das Transformer Prime wird es das Update auf anDROID 4.0 Ice Cream Sandwich ab dem 12. Januar geben, ebenfalls mit Amerika und Taiwan am Anfang.

Und auch Archos hat ein entsprechendes Update für die G9-Reihe angekündigt, dem Archos 80 G9 und 101 G9. Auf der Consumer Electronics Show (kurz CES) lief ein 80 G9 zwar noch mit anDROID 4.0.1, das Update basiert hingegen auf anDROID 4.0.3. Ab Werk mit anDROID 4.0 Ice Cream Sandwich ausgestattete Geräte werden frühestens ein paar Wochen nach dem Rollout des Updates verfügbar sein.

Als dritter im Bunde hat Huawei die Update-Pläne für das MediaPad bekanntgegeben. So sollen alle bisher erhältlichen Versionen des MediaPads noch im ersten Quartal 2012 das Update erhalten, danach wird das MediaPad mit anDROID 4.0 Ice Cream Sandwich vorinstalliert verkauft werden. Zusätzlich sind ab dem ersten Quartal 2012 auch neben der silbernen Variante die Gehäusefarben Schwarz, Braun und Pink erhältlich.

Zum Schluss schließlich noch Motorola, doch haben die bereits mit dem ausrollen des Updates auf anDROID 4.0 Ice Cream Sandwich für das Xoom WiFi begonnen. Bisher kommen allerdings nur einige „wenige Tausend“ Nutzer in den Genuss und das auch bisher noch auf Amerika beschränkt, vermutlich handelt es sich bei denen um den ersten „Endkundentest“ des Update-Vorgangs. Denn was viele nicht wissen ist, dass das Xoom in Amerika als „Google Experience Device“ vermarktet wurde, was einem Google Tablet gleichkommt. So kamen die Updates von anDROID 3.0 Honeycomb immer zuerst auf das US-Xoom, die EU-Version sah Updates erst viel später.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Pingback: Zeitpläne für Tablets und das Update auf Android 4.0 | Freizeichen

  2. Pingback: ICS-Update schon morgen auf dem TF101 :) - Seite 4 - Android-Hilfe.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,436 Sekunden